G 26 /G 31 Atemschutzgeräteträger-Untersuchungen

Die körperliche Eignung von Atemschutzgeräteträgern wird durch arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nach dem berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen G 26 /G 31 festgestellt und überwacht.

Wir bieten Ihnen arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung zur Ausstellung eines Tauglichkeitsnachweises und Tauchtauglichkeitsnachweises nach den jeweiligen Grundsätzen der Berufsgenossenschaften an.

Für Terminvereinbarungen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere KollegInnen

Autorin/Autor: Institut für Sportmedizin

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren