Rheuma und Sport

66_PhysMed-WS_Kohl

Je nach Krankheit sind bei Rheuma nicht nur Gelenke, sondern auch Haut, Muskeln, Nerven und eine Vielzahl innerer Organe betroffen. Aufgrund der Schmerzen vermeiden viele Rheuma-Patienten sich zu bewegen. Dabei kann die richtige Bewegung bei entzündlichem Rheuma helfen, die Funktion der Gelenke zu erhalten, die Mobilität zu steigern, Fehlstellungen zu reduzieren und Schmerzen zu lindern.

Für Rheumatiker sind Sportarten geeignet, die gelenkschonend sind, nicht mit einem erhöhten Verletzungsrisiko einhergehen und die Muskeln stärken wie z.B. Schwimmen, Nordic Walking, Radfahren, Wandern oder Skilanglauf. Vor der Wahl einer Sportart sollte man aber auf jeden Fall mit seinem behandelnden Rheumatologen sprechen.

Anmeldung zur Rheumatologie-Sprechstunde im Ambulanten BehandlungsCentrum (ABC) im Klinikum Nord unter Telefon: 0911 398-3061

Autorin/Autor: Klinikum Nürnberg

 

Sport + Bewegung

Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren