Anmeldung für die Stationäre Schmerztherapie

 

Patienten wird der sog. Deutsche Schmerzfragebogen (15 Seiten!) zugeschickt, der von schmerztherapeutischen Einrichtungen bundesweit verwendet wird. Er soll von den betroffenen Patienten selbst und vollständig ausgefüllt werden und ermöglicht dadurch einen vielschichtigen und differenzierten ersten Einblick in die Schmerzproblematik.

Neben dem ausgefüllten Fragebogen bitten wir die Patienten, eine Kopie sämtlicher schmerzrelevanter Befunde (Arztbriefe, ggf. Reha-Berichte, Befunde von bildgebenden Verfahren, Medikamentenpläne, Berichte bisheriger Therapien und Operationen etc.) an uns zurückzuschicken.

Nach der Sichtung dieser Unterlagen erhalten die Patienten einen Termin zum sogenannten Screening/ Assessment. Dieses wird im Krankenhaus Altdorf stattfinden und beinhaltet sowohl ausführliche persönliche Gespräche mit detaillierter Anamneseerhebung als auch eine umfassende Untersuchung durch 4 Berufsgruppen: den Arzt, den Psychologen, den Physiotherapeuten und den Ergotherapeuten, Dauer ca. 4 Stunden!

Alle 4 werden sich anschließend zusammensetzen, die Ergebnisse besprechen, einen Behandlungsplan erstellen und - bei Eignung - dem Patienten einen Termin für die stationäre Aufnahme nennen. Sollte sich der Patient oder die Behandlergruppe gegen eine Aufnahme ins Programm entscheiden, versuchen wir, alternative Therapievorschläge zu erarbeiten.

Der Patient benötigt für das Programm eine stationäre Einweisung; das Screening/Assessment erfolgt prästationär.

 

 

Stationäre Schmerztherapie, Krankhaus Altdorf

Dr. med. Dirk Boujong

Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH
Krankenhaus Altdorf, Neumarkter Str. 6, 90518 Altdorf

Tel.: 09187/800-362
E-Mail:  schmerz.therapie@kh-altdorf.de

Autorin/Autor: Risack

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren