Hauttumorzentrum Nürnberg

Dermatoskopie

Neue Untersuchungsmethoden wie die Dermatoskopie (Auflichtmikroskopie) haben gerade bei der Frühdiagnose die Treffsicherheit wesentlich verbessert. Als Dermatoskopie wird eine nicht invasive Untersuchungsmethode bezeichnet, bei der mit Hilfe einer Lupe, einer Glasplatte und der Verwendung von Kontaktflüssigkeit Hautstrukturen bis zum oberen Stratum reticulare durch die darüberliegenden Hautschichten beurteilt werden können. Durch die Kombination der makroskopischen Inspektion von Hautveränderungen mit der Auflichtmikroskopie kann eine deutliche Verbesserung der präoperativen Diagnostik erzielt werden und so die Zahl der Exzisionen verringert werden.

In einer neueren Metaanalyse von 22 Studien mit 9004 pigmentierten Hautläsionen erreichten Experten im Vergleich zur klinischen Diagnostik mit der Dermatoskopie einen 35%igen Anstieg der diagnostischen Treffsicherheit und damit eine Sensitivität von 89% und eine Spezifität von 79%.

 


 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren