Urin

Material:

Urin (Mittelstrahlurin, Dauerkatheterurin, Einmalkatheterurin, Cystofixurin, Beutelurin, Nierenfistelurin, Nierenbeckenurin, Blasenpunktionsurin)

Untersuchung auf

Antimikrobielle Substanzen

Keimzahl (semiquantitativ)

Bakterien

Pilze

Parasiten

Entnahme-/ Transportgefäß

steriler Becher mit Schraubdeckel

(Uricult®)

Transport/ Lagerung

möglichst schnell ins Labor, sonst im Kühlschrank lagern (Uricult® im Brutschrank bzw. Zimmertemperatur)

Besondere Verfahren

Nachweis von Legionellen-Antigen

Nachweis von Mykobakterien (Tuberkulose)

PCR auf Chlamydia trachomatis

Nachweis von Legionella pneumophila-Antigen (Serogruppe 1)

Beachten

Zur Beurteilung der klinischen Relevanz eines bakteriellen Nachweises wird die nachgewiesene Keimzahl mit herangezogen. Entnahmetechnik (insbesondere bei Mittelstrahlurin) beachten. Keine lange Lagerung, da es sekundär zu Keimvermehrungen kommt.

Für Legionellen-Antigennachweis 2 Proben an unterschiedlichen Zeitpunkten entnehmen, da Antigenausscheidung intermittierend verläuft.

 

Autorin/Autor: Dr. Johnscher

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren