Transkranielle Magnetstimulation

Mehr als eine Million Menschen in Deutschland erleiden zumindest eine depressive Phase in ihrem Leben. Bisher wurden Patienten mit Depression meistens mit Medikamenten und Psychotherapie behandelt. Manche Patienten reagieren jedoch nur unzureichend auf die oben genannten Therapien.

In unserer Klinik besteht die Möglichkeit zur Behandlung mit der nahezu schmerzfreien transkraniellen Magnetsimulation. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem mit Hilfe eines sehr starken Magnetfeldes gezielte Bereiche des Gehirns beeinflusst werden können. Zu Beginn der Behandlung wird eine Magnetspule über das Hirnareal platziert, an dem die Stoffwechselstörung wahrscheinlich vorliegt. Durch langsame Erhöhung des Magnetfeldes wird die Schwelle bestimmt und die optimale Magnetdosis berechnet.

Die transkranielle Magnetstimulation wird in unserem Hause in abgewandelter Form auch für die Menschen mit ständigen Ohrgeräuschen, dem sogenannten Tinnitus eingesetzt. Der Ursprung eines längere Zeit bestehenden Tinnitus wird auf der Ebene des Gehirns und seines Hörareals vermutet. Die Magnetstimulation soll in diesem Hirnarealen zu einer Dämpfung der Überaktivität führen und hierdurch die Wahrnehmung des Ohrgeräusches vermindern.

Die Behandlungsdauer beträgt bei der Depressionsbehandlung sowie der Tinnitusbehandlung 15 Tage und erfolgt als ambulante Kurztherapie.

Schwangere und Menschen mit Epilepsie, Herzschrittmachern, Gefäßclips nach Kopfoperationen oder Innenohrimplantaten dürfen nicht mit solchen Magnetfeldern behandelt werden. 

Die TMS wird durch speziell geschultes Personal durchgeführt und bei Einhaltung der Sicherheitsstandards ein unproblematisches und sicheres Verfahren.

TMS2
 

Bitte vereinbaren Sie einen Arzttermin um die Voraussetzungen für die Behandlung zu klären.

 

Anmeldung:

Schlafambulanz Haus 34B

Telefon 0911 / 398-7427

Mo.- Fr. 8:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 15:30 Uhr

 

 

Autorin/Autor: Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren