Psychische Störungen im Alter

Stationäres Behandlungsangebot und ambulante Nachsorge für Patienten mit psychischen Störungen im Alter

Die Versorgung von Patienten mit psychischen Störungen im Alter (gerontopsychiatrische Störungen) ist im Stadtgebiet Nürnberg zurzeit nicht ausreichend gewährleistet. Besonders dann nicht, wenn die Betreuung in der Wohnung oder in ihrer Nähe erfolgen soll. Angesichts der Bevölkerungsentwicklung wird es in den nächsten Jahren noch wichtiger, dass eine solche Versorgung in angemessenem Umfang zur Verfügung steht. Wir bieten eine spezielle stationäre Behandlung mit ambulanter Nachsorge an.

Ein dafür besonders geschultes Behandlungsteam betreut im Rahmen eines integrativen Therapiekonzepts die Patienten stationär und ambulant.    

Störungen im Alter
 

Für wen ist das Angebot geeignet? 

Dieses Therapieangebot ist für Menschen mit psychischen Störungen und Erkrankungen gedacht, die älter als 60 Jahre sind. Im Einzelfall kommt es auch für jüngere Patienten in Frage. Wir behandeln ältere Menschen mit vorwiegend depressiven Störungen, Gedächtnisstörungen, dementiellen Syndromen (Abbau der geistigen Leistungsfähigkeit im Alter) und Verwirrtheitszuständen (Verkennung der Realität).

Die Ziele unseres Therapiekonzepts 

  • Früherkennung und angemessene Behandlung von psychischen Störungen und Erkrankungen im Alter

  • Wiederherstellung der Fähigkeit, im gewohnten häuslichen Umfeld zurechtzukommen 

  • Verkürzung des stationären Aufenthaltes

  • Verhinderung von stationären Wiederaufnahmen ("Drehtüreffekt")

  • Unterstützung des älteren Menschen in seinem Recht auf Unabhängigkeit und auf ein selbstbestimmtes Leben, d. h. Erhaltung und Stärkung seiner Autonomie 

Das Therapiekonzept 

 ist ein integratives und abgestuftes Behandlungskonzept. Es wird in drei Stufen umgesetzt:

1. Umfassende Diagnostik

Wenn die Möglichkeiten einer ambulanten Diagnose, z.B. bei den niedergelassenen Ärzten oder in unserer Gedächtnissprechstunde (dazu gibt es ein eigenes Informationsblatt) nicht ausreichen, bieten wir eine schnelle (innerhalb von 5 Tagen) und fachgerechte Abklärung von Störungen und Krankheitsbildern auf Station. Aus der Diagnose ergibt sich die anschließende Therapie

2. Stationäre Behandlung

Bei der Behandlung arbeiten wir sowohl mit einzelnen Patienten als auch mit Patientengruppen. Sie erfolgt nach modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen, Therapien und Medikamente sind auf dem aktuellen Stand. So werden z.B. neue Präparate gegen psychische Störungen im Alter, sog. "Antidementiva" verwendet. Für den Bereich der Gerontopsychiatrie gibt es bereits eine große Zahl bewährter Therapieverfahren, die Sie unserem Therapieprogramm entnehmen können.

3. Die ambulante Nachsorge.

Zur besseren ambulanten Wiedereingliederung und zur Verhinderung von Rückfällen und erneuten stationären Aufnahmen haben wir die Möglichkeit, die Patienten noch einige Zeit Zuhause psychiatrisch weiterzubehandeln. Die näheren Inhalte der ambulanten Nachsorge können Sie unserem ambulanten Behandlungsangebot entnehmen 

Wie erreichen Sie uns ? 

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir mit unserem Angebot einer oder einem Verwandten, einer Freundin oder einem Freund oder Ihnen selbst helfen können, sprechen Sie bitte mit einem Arzt bzw. mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin darüber.

Für die Behandlung und Betreuung auf unserer Station ist in jedem Fall eine ärztliche Einweisung nötig.

Zur Vorbereitung und Planung der einwöchigen diagnostischen Abklärung von Gedächtnisstörungen führen wir vor dem stationären Aufenthalt ein Gespräch mit der Patientin oder dem Patienten in unserer Gedächtnissprechstunde. Bitte rufen Sie zur Terminabsprache dort an.

Telefonnummer der Gedächtnissprechstunde: 0911/398-39 43
Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Wenn Sie Fragen haben, die mit der Aufnahme auf unseren Stationen 31 E und 20 IV re. zu tun haben, rufen Sie unsere Notfallambulanz an.

Telefonnummer der Notfallambulanz: 0911/398-24 93

Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr

Autorin/Autor: Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren