Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Über uns >> Fachabteilungen Klinikum Nürnberg >> Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie >> Fachinformationen >> Starter-Info für neue Ärztinnen und Ärzte in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Starter-Info für neue Ärztinnen und Ärzte in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Informationen vorab
Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie verfügt über 10 Stationen und 3 Tageskliniken. Der ärztliche Leiter ist Herr Prof. Dr. Thomas Hillemacher, die Pflegedienstleitung ist Frau Andrea Nätscher. In der Klinik arbeiten über 50 Ärzte in der stationären, tagesklinischen und ambulanten Patientenversorgung. Es bestehen 190 vollstationäre Betten sowie 102 tagesklinische Behandlungsplätze. Die psychiatrischen Stationen beschäftigen sich mit der schwerpunktmäßigen Behandlung von Patienten aus den Bereichen Allgemeinpsychiatrie, Akutpsychiatrie, Suchtmedizin, Gerontopsychiatrie und Adoleszenzpsychiatrie. Die in verschiedene Spezialambulanzen differenzierte lnstitutsambulanz (PIA) gehört zu den größten in Bayern. Die Klinik ist Kooperationspartner im interdisziplinären Team für Schlafmedizin sowie im Zentrum für Altersmedizin des Klinikums. Weiterhin hält die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie die konsiliarpsychiatrische Betreuung sämtlicher somatischer Fachabteilungen des Klinikums Nürnberg vor.

Die Stelle in Vollzeit ist zunächst für 2 Jahre befristet, danach erfolgt in der Regel eine unbefristete Verlängerung. Teilzeitwünschen stehen wir offen gegenüber. Die Einstellung erfolgt nach TV-Ärzte/VKA inkl. der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes. Sie erhalten am Klinikum einen Zuschuss zum Jobticket des öffentlichen Nahverkehrs und es gibt einen Betriebskindergarten mit erweiterten Öffnungszeiten.

Der Regeldienst an unserer Klinik ist Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr. Die Zeiten außerhalb des Regeldienstes werden von jeweils einem Dienstarzt abgedeckt.
Es gibt einen Nachtdienst von 19:45-08:30, einen Zwischendienst von 13:30-19:30
sowie am Wochenende einen Visitendienst von 8:30-10:30.
Bei regelmäßigem Nachtdienst werden Ihnen bis zu 3 zusätzliche Urlaubstage gewährt. Aufgrund der Tätigkeit in einem psychiatrischen Krankenhaus haben Sie weitere 2 Urlaubstage, die wahlweise auch als Pauschale ausgezahlt werden können.

Voraussetzungen, Erwartungen

  • Approbation als Ärztin/Arzt der Humanmedizin
  • Aktive Teilnahme an der hausinternen Fortbildung und an der curricularen Weiterbildung
  • Bereitschaft zur Mitarbeit bei wissenschaftlichen Projekten
  • Bereitschaft zur Mitgestaltung der psychiatrischen Lehre (Medizinstudenten der PMU, Fachpflege-Unterr

Ansprechpartner/in: Chefarztsekretariat

Bewerbungsverfahren

Benötigte Unterlagen

  • Anschreiben mit tabellarischem Lebenslauf
  • Approbationsurkunde (einfache Kopie, beglaubigt)
  • Zeugnis der ärztlichen Prüfungen (einfache Kopie)
  • Abiturzeugnis (einfache Kopie)
  • ggf. Arbeitserlaubnis
    ○ Falls vorhanden: Promotionsurkunde, Fortbildungszertifikate
    ○ Empfehlungsschreiben
    ○ PJ & Famulaturzeugnisse
    ○ Sonstige Arbeitszeugnisse

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung durch das Online Bewerbungsportal / per E-Mail an das Sekretariat.
Sie können innerhalb von ein bis zwei Wochen mit einer Rückmeldung unserer Klinik zu Ihrer Bewerbung rechnen.

Möglichkeiten der Hospitation
Hospitationen zum Kennenlernen der Klinik und der Funktionsbereiche sind nach Absprache möglich. Hier können Sie einen Einblick in den Stationsalltag gewinnen und die ärztlichen Kollegen kennenlernen.können Sie einen Einblick in den Stationsalltag gewinnen und die ärztlichen Kollegen kennenlernen.

Ansprechpartner/in: Oberarztsekretariat +49 911 398 3691

Einarbeitung

Struktur & Konzept
Die Einarbeitung erfolgt nach einem festen Konzept. Sie erhalten eine Checkliste, in der die wichtigsten Stationen im Einarbeitungsprozess unserer Klinik beschrieben sind. In den ersten beiden Wochen sind Sie überplanmäßig eingeteilt, d.h. Sie laufen erst einmal bei Ihrem Mentor (s. Mentoring) mit. Sukzessive übernehmen Sie dann die Betreuung eigener Patienten in enger Zusammenarbeit mit dem Mentor und dem zuständigen Oberarzt.
Sie beginnen Ihre ärztliche Tätigkeit auf einer unserer Stationen im Akutbereich der Allgemeinpsychiatrie oder Gerontopsychiatrie. Hier werden Sie vertraut mit den wichtigen Grundkenntnissen der Akut- und Notfallpsychiatrie, so dass Sie für die Diensttätigkeit (ca. 2-3 Monate nach Arbeitsbeginn) gut vorbereitet sind. Die weiteren Einsätze erfolgen nach einem Rotationsplan mit halbjährlichem bis jährlichem Wechsel, der sicherstellt, dass Sie alle Bereiche für die psychiatrische Facharztweiterbildung durchlaufen. 

Mentoring
Sie erhalten für die erste Zeit eine erfahrene Assistentin bzw. Assistenten als festen Ansprechpartner, die/der Ihnen auch alles in der Klinik zeigen wird und für Ihre unmittelbare Einarbeitung zuständig ist.

Dienste
Als Berufsanfänger machen Sie Ihre ersten Spät-, Nacht- und Wochenenddienste normalerweise nach ca. 2-3 Monaten. Sollten Sie schon Erfahrung haben, ist der Ablauf der Gleiche, allerdings der Zeitraum bis zu den Diensten kürzer.
Insgesamt fallen circa 3 bis 4 Dienste im Monat an.

Ansprechpartner/in: Kontakt über Oberarztsekretariat +49 911 398 3691

Facharzt-Ausbildung / Weiterbildung

Struktur & Konzept
In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie gibt es ein strukturiertes Curriculum zur Facharztweiterbildung.  Es wird stets versucht, dass Sie die Anforderungen des Weiterbildungskatalogs für die Facharztprüfung in der Mindestzeit erreichen.

Weiterbildungsermächtigung Schwerpunkte
In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie liegt die vollständige Ermächtigung der Bayerischen Landesärztekammer zur Facharztweiterbildung im Fach Psychiatrie und Psychotherapie vor. 

Rotationsmöglichkeiten
Für die Rotation in das „Neurologie-Jahr“ bestehen enge Kooperationen mit der Klinik für Neurologie im Klinikum Nürnberg Süd sowie mit verschiedenen neurologischen Kliniken und Praxen im Raum Nürnberg-Fürth-Erlangen.

Fortbildungen
Es gibt ein weitgefächertes interdisziplinäres Fortbildungsangebot am Klinikum Nürnberg. Interne Fortbildungen werden in der psychiatrischen Klinik wöchentlich gehalten. Weiterhin besteht die Möglichkeit, an Supervisionsgruppen vor Ort kostenfrei teil zu nehmen. Die Kosten für externe Weiterbildungsinhalte (z.B. Selbsterfahrung, Entspannungsverfahren) werden von der Klinik vollständig übernommen.

Evaluation
Regelmäßige Mitarbeitergespräche mit dem zuständigen Oberarzt finden in einem konstruktiven Rahmen statt.

Forschungsgebiete
Möglichkeit der Promotion
Es gibt verschiedene wissenschaftliche Arbeitsgruppen (z.B. Suchtmedizin, Schlafmedizin, Neurostimulation, autonomes Nervensystem, Neuropsychologie etc.), in denen Sie sich gerne einbringen und auch ein Promotionsvorhaben umsetzen können.

Autorin/Autor: Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Nürnberg

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren