Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Über uns >> Fachabteilungen Klinikum Nürnberg >> Klinik für Neurologie >> Fachinformationen >> Starter-Info für neue Ärztinnen und Ärzte in der Klinik für Neurologie

Starter-Info für neue Ärztinnen und Ärzte in der Klinik für Neurologie

Informationen vorab
Wir sind eine der größten neurologischen Akutkliniken Deutschlands mit der ganzen Breite des Faches und allen Schwerpunkten des Fachs (von Schlaganfall bis Parkinson). Über 40 Ärzte einschließlich Fachärzte, Oberärzte und Weiterbildungs-Assistenten*innen

Die Einstellung erfolgt nach TV-Ärzte/VKA inkl. der Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes. Sie erhalten am Klinikum Nürnberg einen Zuschuss zum Jobticket des öffentlichen Nahverkehrs und es gibt einen Betriebskindergarten mit erweiterten Öffnungszeiten.

Neben dem Regeldienst 5 Tage à 8 Stunden besteht ein komplexes Schichtsystem in allen Bereichen – v.a. Notaufnahme, Stroke Unit, Intensivstation. Überstunden und Plusstunden werden in Freizeit ausgeglichen.

Aufgabenbereich
Sie beginnen auf einer unserer Stationen (Normalstation oder Stroke Unit) mit 30 bzw. 34 Betten. Es sind drei Ärzte und ein Oberarzt für diese 30 Patienten verantwortlich. Zu Beginn sind sie zusätzlich in der Einarbeitung zur Normalbesetzung. Dienste werden erst ab dem dritten Monat gemacht.

Voraussetzungen, Erwartungen

  • Approbation als Arzt/Ärztin der Humanmedizin
  • Begeisterungsfähige Persönlichkeit mit ausgeprägtem Interesse an der neurologischen Weiterbildung
  • Interesse an einer curricularen Weiterbildung und Motivation und Neugierde
  • Bereitschaft zur Mitgestaltung der Lehre an der PMU

Ansprechpartner: Univ.-Prof. Dr. med. Jan Liman, Ärztlicher Leiter

Bewerbungsverfahren

Benötigte Unterlagen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf, tabellarisch
  • Approbationsurkunde (einfache Kopie → beglaubigt)
  • Zeugnis der ärztlichen Prüfungen (einfache Kopie)
  • Abiturzeugnis (einfache Kopie – nicht immer notwendig, evtl. bei der Bewerbung um die erste Arbeitsstelle)
  • ggf. Arbeitserlaubnis
  • Falls vorhanden:
    ○ Promotionsurkunde
    ○ Fachkundenachweise (Fortbildungszertifikate, Qualifikationen)
    ○ Empfehlungsschreiben
    ○ PJ & Famulaturzeugnisse
    ○ Sonstige Arbeitszeugnisse

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung durch das Online Bewerbungsportal / per E-Mail an das Sekretariat.
Sie können innerhalb von ein bis zwei Wochen mit einer Rückmeldung unserer Klinik zu Ihrer Bewerbung rechnen.

Möglichkeiten der Hospitation
Es gibt die Möglichkeit der Hospitation nach einem Bewerbungsgespräch.

Ansprechpartner: Univ.-Prof. Dr. med. Jan Liman, Ärztlicher Leiter

Einarbeitung

Struktur & Konzept
Die Einarbeitung erfolgt nach einem festen Konzept und einer personellen Zuteilung eines „Mentors/Supervisors“. In den ersten vier Wochen sind Sie überplanmäßig eingeteilt, d.h. Sie laufen erst einmal bei Ihrem „Mentor“ mit. Sukzessive übernehmen Sie dann die Betreuung eigener Patienten in enger Zusammenarbeit mit dem Mentor und dem zuständigen Oberarzt.

Mentoring
Sie erhalten für die erste Zeit eine erfahrene Assistentin bzw. Assistenten als festen Ansprechpartner, die/der Ihnen auch alles in der Klinik zeigen wird und für Ihre unmittelbare Einarbeitung zuständig ist.

Dienste
Die Übernahme von Diensten / Schichten erfolgt in einem Stufenkonzept. Ihr Einstieg erfolgt mit Parallel-Schichten, bei denen auch andere Dienstlinien in der Klinik sind. Als Berufsanfänger machen Sie Ihre ersten Dienste nach ca. 3 Monaten. Sollten Sie schon Erfahrung haben, ist der Ablauf der Gleiche, allerdings der Zeitraum bis zu den Diensten eventuell kürzer.

Ansprechpartner: Univ.-Prof. Dr. med. Jan Liman, Ärztlicher Leiter

Facharzt-Ausbildung / Weiterbildung

Struktur & Konzept
Die WB im Fach Neurologie ist curricular aufgebaut und strebt die WB in der Mindestzeit an. Es werden alle relevanten Stationen durchlaufen: Normalstation, Stroke Unit, Intensivstation, Neurophysiologie und –sonologie + Notaufnahme.

Weiterbildungsermächtigungen, Schwerpunkte
Die Klinik für Neurologie bietet die komplette Weiterbildungszeit für den Facharzt an. Des Weiteren kann man als Facharzt die Schwerpunkte Intensivmedizin und Geriatrie Erlangen.

Rotationsmöglichkeiten, Kooperation mit anderen Zentren
Rotation in die Klinik für Psychiatrie zur Ableistung der Pflicht-WB „Psychiatrie“.

Interdisziplinär, intern, externe Fortbildungen (Was wird unterstützt und wie?)
Es gibt ein weitgefächertes interdisziplinäres Fortbildungsangebot am Klinikum Nürnberg. Interne Fortbildungen werden in unserer Klinik mehrfach im Monat angeboten. Externe Fortbildungen werden unterstützt (3 Tage Kongress) – auch finanziell. Bei aktiver Mitarbeit an Fortbildungen bzw. Kongressen werden auch mehr Fortbildungstage als Dienstreise gewährt.

Ansprechpartner: Univ.-Prof. Dr. med. Jan Liman, Ärztlicher Leiter

Evaluation
Regelmäßige Mitarbeitergespräche finden in einem konstruktiven Rahmen statt.
Einmal im Jahr findet ein Weiterbildungsgespräch mit dem Chefarzt statt.

Forschungsgebiete
Zerebrovaskuläre Erkrankungen, Entzündungserkrankungen, Neurologische Intensivmedizin, Neuroethik, Dystonie und Bewegungsstörungen.

Sonstiges, besondere Merkmale, „Highlights“
Ein Anschluss an mehrere MVZ-Strukturen, die mit Mitarbeiter*innen besetzt sind, ist vorhanden (z.B. allgemeine Neurologie, Parkinson und Bewegungsstörungen, MS).

Autorin/Autor: Klinik für Neurologie, Klinikum Nürnberg

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren