Geriatrische Frührehabilitation

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik liegt auf der Frührehabilitation. Gerade die frühest mögliche Mobilisierung ist für Patienten im fortgeschrittenen Alter eminent wichtig. Es gilt, einen Abbau an Muskelkraft und -masse durch längeres Liegen zu vermeiden oder entscheidend zu reduzieren, um die Selbstständigkeit der Patienten möglichst lange zu erhalten bzw. die Funktionalität wiederherzustellen.

Die geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung über 14 Tage beginnt mit einem standardisierten geriatrischen Assessment in mindestens vier Bereichen. Das sind in erster Linie Mobilität, Selbsthilfefähigkeit, Kognition und Emotion. Dazu kommt ein soziales Assessment, das das soziale Umfeld, das Wohnumfeld, die häuslichen und außerhäuslichen Aktivitäten, den Pflege- und Hilfsmittelbedarf sowie rechtliche Verfügungen einschließt.

Bei der wöchentlich stattfindenden Teambesprechung unter Beteiligung aller Berufsgruppen werden die Behandlungsergebnisse besprochen und weitere Behandlungsziele festgelegt. Wesentlicher Bestandteil der Therapie sind die aktivierend-therapeutische Pflege durch besonders geschulte Pflegekräfte sowie Mitarbeiter aus Physiotherapie/Physikalische Therapie, Ergotherapie, Logopädie/fazioorale Therapie oder Psychologie/Neuropsychologie.

Autorin/Autor: Medizinische Klinik 2

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren