Aortokoronare Bypass-Operation (OP-Beschreibung)

Operationsbeschreibung

Hierbei werden die vorhandenen Engstellen durch Einsetzen gesunder Blutgefäße (Arterien, Venen) überbrückt. Am häufigsten werden hierzu eine Arterie von der Rückseite der Brustwand (Arteria mammaria) und eine oberflächliche Beinvene (Vena saphena magna) verwendet. Seltener werden Arterien aus dem Bauchraum oder andere Venen verwendet. 

Dazu wird der Brustkorb eröffnet  (Thorakotomie) und zunächst die linke innere Brustwandarterie von der der Brustwand gelöst, um sie später als Bypassgefäß nutzen zu können.
Gleichzeitig entnimmt ein zweiter Chirurg am Bein eine Vene, die ebenfalls als Bypassgefäß genutzt wird.

Die Herz-Lungen-Maschine wird angeschlossen und das Herz stillgestellt.

In einigen Fällen kann eine Bypass-Operation auch ohne Herz-Lungen-Maschine durchgeführt werden, vor allem wenn nur der RIVA oder die rechte Kranzarterie betroffen sind. Dabei werden die Bypässe am schlagenden Herzen genäht (OPCAB).

 

Das sauerstoffarme Blut aus der oberen- und unteren-Hohlvene wird mit einer Rollerpumpe zum Oxygenator befördert, wo es mit Sauerstoff angereichert und anschließend über die Aorta dem Körper wieder zugeführt wird. 

Danach werden zunächst die Bypass- und die Herzkranzgefäße miteinander vernäht, wobei der dazu benötigte Faden ungefähr die Stärke eines menschlichen Haares hat.  Anschließend wird das Herz von der Herz-Lungen-Maschine entwöhnt und der Brustkorb wieder verschlossen.

Wenn die Wundheilung abgeschlossen ist, bleibt eine kosmetisch nur wenig beeinträchtigende unauffällige Narbe im Bereich der Brust zurück

Behandlungserfolg:
Trotz guter Operationsergebnsisse läßt sich die Grunderkrankung operativ nicht beseitigen. Verengungen der Herzkranzgefäße können immer wieder auftreten. Auch die Bypässe können sich verschließen. Eine Verminderung Ihrer eigenen Risikofaktoren kann das Fortschreiten der Erkrankung jedoch verlangsamen. Falls sich weitere Herzkranzgefäße verengen oder Bypässe verschließen kann die Operation wiederholt werden.

Autorin/Autor: Klinik für Herzchirurgie

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren