Bonding - Ein wertvolles Geschenk für Sie und Ihr Kind

Das englische Wort Bonding ist in viele Sprachen übernommen worden. Mit Bonding ist die innere Gefühlsverbindung gemeint, die Eltern zu Ihrem Baby entwickeln und umgekehrt. Alle Drei verlieben sich regelrecht ineinander. Dieses Verlieben ist die Basis für eine dauerhafte und einzigartige Beziehung. Dazu gehören ein enger Körperkontakt, Streicheln, Schmusen, Berührung, intensives Sprechen miteinander und sich wieder vom anderen zuruckziehen. Der Bindungsprozess, der bereits in der Schwangerschaft begonnen hat, wird dadurch unmittelbar nach der normalen Geburt auf der Haut der Mutter fortgesetzt und intensiviert.

Der Oxytocinspiegel (unser Liebeshormon) ist in der ersten Stunde nach der Geburt besonders hoch. Hautkontakt, Blickkontakt, Geruch, suchende Bewegungen und Lautäußerungen von Seiten der Mutter wie des Kindes wirken gegenseitig stimulierend.

Mutter und Kind haben nach der Geburt eine ermüdende Reise hinter sich. Wir ermöglichen Ihnen Ruhe und vor allem Intimitat bei gedimmtem Licht, wo Sie sich entspannen und einander in Ruhe genießen können.

Vor Ihnen liegt ein gemeinsames Leben und diese Jahre werden geprägt sein von dem Band, das Sie zwischen sich knüpfen.

Bonding - Ein wertvolles Geschenk für Sie und Ihr Kind
 

Bonding . was wir ermöglichen

  • Ungestörtes Bonding (unmittelbarer Hautkontakt zwischen Mutter und Kind) in der ersten Lebensstunde. Erst danach messen und wiegen wir Ihr Kind und fuhren in Ihrem Beisein die U1 durch.
  • Das Bonding kann individuell nach Ihren Wunschen auch nach Verlegung auf die Wochenstation weitergeführt werden.
  • Erstes Anlegen im Kreissaal. Zum Bonding gehört auch das frühzeitige erste Stillen, um Stillerfolg und Stilldauer langfristig positiv zu beeinflussen.
  • Ist ein Kaiserschnitt unumgänglich, kann der Vater dem Baby Nahe und Hautkontakt bieten, bis die Mutter zum Stillen und Schmusen in der Lage ist.

Wir Hebammen der Geburtshilfe im Klinikum Sud sehen den Abschluss der Geburt erst nach erfolgtem Bonding.

Autorin/Autor: Klinik für Frauenheilkunde

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren