Versorgung im und um den Kreißsaal

Die natürliche Geburt ist die häufigste Art, ein Kind zu bekommen. Auch bei Beckenendlage und bei Zwillingsgeburten ist meistens eine natürliche Geburt möglich, ohne dass für Mutter und Kind ein erhöhtes Risiko entsteht. Solange es Ihnen und Ihrem Kind / Ihren Kindern gut geht, können Sie sich bewegen, ein Entspannungsbad nehmen und verschiedene Gebärpositionen ausprobieren.

Entspannende Atmosphäre

In unseren Kreißsälen finden Sie Ruhe und eine angenehme, private Atmosphäre. Hier können wir ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen dafür sorgen, dass Sie sich wohl fühlen: auf Wunsch mit gedämpftem Licht, mit Ihrer Lieblingsmusik, mit Duftölen und was Ihnen sonst noch gut tut. Übrigens: alle unsere Kreißsäle haben Tageslicht! Selbstverständlich kann der Vater des Kindes oder eine andere Vertrauensperson Sie bei der Geburt aktiv unterstützen.
Und: Wir können Ihnen jetzt auch einen Kreißsaal ganz in den Farben des 1. FC Nürnberg bieten! Mehr dazu lesen Sie hier.

Bei der Geburt geben wir den Frauen nicht routinemäßig Schmerzmittel, sondern bieten Ihnen eine breite Palette von Entspannungstechniken bis hin zur PDA (Periduralanästhesie). Auch ein Dammschnitt erfolgt nur, wenn es medizinisch unbedingt nötig ist.

Unsere Hebammen sind in alternativen geburtsunterstützenden Methoden wie Akupunktur und Homöopathie geschult und bieten Ihnen diese auf Wunsch gerne an.

Ausstattung unserer Kreißsäle

Die Geburtswanne

Hier sind alle Bewegungen kraftsparender und das warme Wasser hilft zunächst zu entspannen. Im weiteren Geburtsverlauf wirkt das Wasser wehenanregend.
Sie können die Geburtswanne für ein Entspannungsbad zwischendurch nutzen oder bis zur Endphase im Wasser bleiben.

Auf dem Pezziball

kann man zur besseren Verarbeitung der Wehen mit leicht geöffneten Beinen sitzen, das Becken kreisen lassen oder leicht vor und zurück wippen. Ihr Partner kann sich dabei hinter den Ball setzen und Ihnen Halt geben. Der Pezziball eignet sich auch als Stütze für den Oberkörper, wenn Sie auf einer Matte vor dem Ball knien.

Seil und Sprossenwand

sind besonders während der Eröffnungsperiode hilfreich. Die Gebärende kann sich in der Wehe stehend festhalten, den Rücken entlasten und versuchen, den Beckenboden dabei bewusst zu entspannen. Die Griffhöhe ist variabel und kann so angepasst werden, wie es für Sie am bequemsten ist.

Der OP ist nebenan

Wenn für Ihre Schwangerschaft und für die Geburt besondere Risiken bestehen, haben wir uns mit Ihnen in der Schwangerenambulanz darauf vorbereitet. Unsere Geburtshilfe bietet Ihnen auch bei einer Risikogeburt optimale Sicherheit und das ist gerade in diesem Fall außerordentlich beruhigend. Sollte ein Kaiserschnitt notwendig sein, ist dies jederzeit in dem Operationssaal im Kreißsaalbereich möglich. Wir operieren nach der Methode "Misgav Ladach", die allgemein als "sanfter Kaiserschnitt" bezeichnet wird.

 

Im Kreißsaalbereich befindet sich ein vollwertiger OP-Saal (nicht lediglich ein Not-OP-Saal), der groß genug ist, um im Fall eines notwendigen Kaiserschnitts auch Eingriffe gemeinsam mit anderen Fachgebieten (z.B. bei Gefäßproblemen) zu ermöglichen.

Betreuung durch unser Personal

Eine Hebamme betreut Sie während der Geburt und die ersten zwei Stunden danach mit dem Neugeborenen zusammen. Für Ihre Sicherheit rund um die Uhr sorgen bei Bedarf zudem Frauenärzte/Innen und KinderärztInnen, sowie FachärztInnen für Anästhesie. Die direkte Nachbarschaft der Geburtshilfe zur Kinderklinik ist dabei ein besonders großer Vorteil: Mütter können ihre Kinder jederzeit besuchen, falls sie dort versorgt werden müssen.

Übrigens: in Bayern sind wir die erste und auch einzige große Klinik, die zusätzlich eine sogenannte hebammengeleitete Geburt anbietet. Im letzten Jahr bekamen über 150 Frauen so ihre Kinder bei uns.

Am Tag nach der Geburt besucht eine Hebamme jede Wöchnerin auf der Wochenstation und steht Ihnen bei allen Fragen rund um den Geburtsverlauf, das Stillen und die Versorgung Ihres Neugeborenen zur Verfügung.

Autorin/Autor: Klinik für Frauenheilkunde

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren