Kolorektale Chirurgie

Ca. 15-20% unserer etwa 4.500 Operationen pro Jahr entfallen auf die Eingriffe an Dickdarm und Enddarm.

Hierbei stehen die Operationen bei Karzinomen in steigendem Maße im Vordergrund (ca. 50-60%).
Durch neue schonende Operationstechniken ist bei den Enddarmtumoren die dauerhafte Anlage eines künstlichen Darmausgangs nur noch in Ausnahmefällen erforderlich.
Daneben behandeln wir natürlich auch entzündliche (akut oder chronisch) Erkrankungen sowie funktionelle Störungen (z.B. Enddarmvorfall/ Inkontinenzleiden). Ein wachsender Anteil der kolorektalen Eingriffe wird mit der schonenden minimal-invasiven Technik (Schlüssellochchirurgie) vorgenommen.

Autorin/Autor: Klinik für Allgemein- Viszeral- und Thoraxchirurgie

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren