Qi Gong hilft bei Herzschwäche

Qi Gong-Kurs für Menschen mit Herzschwäche im Klinikum Nürnberg Süd

In China ist Qi Gong als Methode der aktiven Selbstbehandlung schon seit langem in Krankenhäusern und Reha-Kliniken verankert.

Nach Ansicht der Chinesen stärkt Qi Gong nicht nur die Körperkraft, das Gleichgewicht und die Herzkreislauffunktion, sondern durch die langsamen und fließenden Bewegungen nimmt der Körper auch vermehrt Sauerstoff auf, der Austausch in den Blut- und Lymphgefäßen wird angeregt und Stresssymptome werden gemildert.

Auch im deutschen Gesundheitswesen schätzt man zunehmend die positiven Wirkungen des Qi Gong auf die Gesundheit. „Die sanfte Selbstbehandlung ist für Menschen mit einer Herzschwäche besonders gut geeignet, da es der individuellen Kondition angepasst und sowohl im Stehen als auch im Sitzen ausgeübt werden kann“, betont die Gesundheits- und Krankenpflegerin und zertifizierte Qi Gong-Lehrerin, Angela Krüger, die den Kurs leitet.  

Der Qi Gong-Kurs für Menschen mit Herzschwäche und ihre Angehörigen findet jeweils Montag von 16 bis 17 Uhr im Klinikum Nürnberg Süd statt und kostet monatlich 20 Euro.

Anmeldungen an Angela Krüger, Tel. (09176)7882 oder Gabriele Meyer, Herzinsuffizienzgruppe, Tel. (0911)398-118189

Qi Gong ist für Patienten mit Herzschwäche gut geeignet

Autorin/Autor: D. Strahler, Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren