Gesund in Franken

Das Klinikum Nürnberg im Fernsehen

Einmal im Monat berichtet das Franken Fernsehen in der Reihe „Gesund in Franken“ über medizinische Angebote im Klinikum Nürnberg. Den Anfang macht am Freitag Pneumologie-Chefarzt Prof. Dr. Joachim Ficker. Thema ist die Lungenerkrankung  COPD.

Das Klinikum Nürnberg im Fernsehen mit Spitzenmedizin in der Metropolregion - immer am letzten Freitag im Monat berichtet das Frankenfernsehen in der Sendung „Gesund in Franken“ über Diagnose und Therapie unterschiedlicher Erkrankungen. Das Spektrum reicht von chronischen Schmerzen, Herzinfarkt und Hautkrebs, über künstliche Hüft- und Kniegelenke und Übergewicht bis zu Endometriose, Depression und Brustkrebs.

Franken Fernsehen
 

Zum Auftakt geht es um die chronische obstruktive Lungenerkrankung, an der viele Menschen, die beispielsweise lange Jahre geraucht haben, leiden. Das Interview mit Prof. Ficker, der Ärztlichen Leitung der Klinik für Innere Medizin 3, Schwerpunkt Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin, im Klinikum Nürnberg über Ursachen, Diagnose und Therapie der schweren Lungenerkrankung wird am Freitag den 30. Januar, zwischen 18:00 und 18:30 Uhr ausgestrahlt und dann stündlich bis 23:00 Uhr wiederholt.

Das Drehteam von Franken Fernsehen-Redakteurin Susanne Murmann begleitet zudem einen Patienten, der seit Jahren an COPD erkrankt ist, zum Lungenfunktionstest und anderen Untersuchungen im Klinikum Nord. Er berichtet „aus erster Hand“ über sein Leben mit der Krankheit und seine Erfahrungen mit unterschiedlichen Therapien.

Autorin/Autor: Bernd Siegler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren