Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Über uns >> Pressemitteilungen 2014 >> Der Notfall-Dreiklang: Prüfen - Rufen - Drücken

Der Notfall-Dreiklang: Prüfen - Rufen - Drücken

Klinikum-Kinderakademie kli-ki

Manchmal geht es schneller, als man denkt: ein Schnitt mit dem Messer, ein Sturz vom Fahrrad, ein Autounfall. „Notfall – was tun“ war das Thema der Kinderakademie (kli-ki) im Klinikum Nürnberg Süd. 45 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren hörten gespannt zu, als Dr. Sonja Wegmann, Assistenzärztin der Klinik für Neugeborene, Kinder und Jugendliche, am Anfang klar machte, dass jeder helfen kann, nur müsse er schnell und richtig handeln. Dazu gehört natürlich Hilfe zu holen und die Ruhe zu bewahren.

Der Dreiklang „Prüfen, Rufen, Drücken“ ist dabei das Entscheidende. Was das genau ist, konnten die Jungforscher dann bei den praktischen Übungen erfahren. Zuerst wird geprüft, ob der Verletzte bei Bewusstsein ist und ob er noch atmet. „Das kann man sehen, hören und fühlen“, demonstrierte Dr. Stefan Schäfer an einer lebensgroßen Kinderpuppe. Dann geht es ums Rufen. Das bedeutet, die 112 zu wählen und die fünf „W“ zu beachten, also zu berichten, wo und was passiert ist, wie viele verletzt sind, welche Verletzungen sie haben und dann zu warten, welche Rückfragen der Leute vom Notruf kommen.

Herzdruckmassage

Bis die Notfallhilfe eingetroffen ist, hilft bei einem Bewusstlosen, der nicht mehr atmet, die Herzdruck-Massage, also das kraftvolle Drücken auf die Mitte der Brust mit einer Frequenz von 100 bis 120 Mal pro Minute.

Inspektion eines Rettungswagens

Bei weiteren Stationen konnten die kliki-Teilnehmer  einen Rettungswagen inspizieren, mit Kinderkrankenschwester Kerstin Langer an einem Intensivbett beobachten, wie Herzschlag und Blutdruck gemessen und mit einem Monitor überwacht werden, und mit dem Team um Kinderchirurgie-Chefarzt Dr. Karl Bodenschatz einen Druckverband und einen Gips anlegen.

Inspektion eines Rettungsfahrzeuges Blutdruck und Herztöne am Monitor.
 

So viele medizinische Grundkenntnisse machten hungrig, deshalb gab es eine Pause in der Mitarbeiter-Kantine des Klinikums Süd und zum Abschluss die begehrte Urkundesowie den Aufkleber für das Studienbuch der KinderUni Nürnberg.

Der nächste kli-ki-Tag findet in den Osterferien am 31.März statt. Infos dazu unter www.kli-ki.de

Autorin/Autor: Bernd Siegler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren