Richtfest für neues Parkhaus

Stattliches Parkhaus mit 779 Plätzen im Klinikum Süd.

Das Geduldsspiel „Parkplatzsuche“ wird noch vor Weihnachten rund um das Klinikum Nürnberg Süd ein Ende haben. Auf dem Gelände entsteht entlang der Breslauer Straße ein stattliches vierstöckiges Parkhaus.. Das 170 Meter lange und 37 Meter breite Parkhaus bietet ab 23. Dezember für Patienten, Besucher und Beschäftigte 779 Plätze. „Damit verbessert sich die Servicequalität des Klinikums Süd“, betonte Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly beim Richtfest.

Zusammen mit 428 Parkplätzen auf dem Parkplatz, den 160 Stellplätzen in der Rosenberger Straße, den 176 Parkplätze für Beschäftigte auf dem neuen Forstparkplatz und den 22 Plätzen in der Tiefgarage unter dem Herz-Gefäß-Zentrum bietet das Klinikum Nürnberg Süd dann insgesamt 1,565 Parkplätze an. „Dies ist eine Verdoppelung der Parkplätze gegenüber der derzeitigen Situation und eine Verdreifachung gegenüber vor 20 Jahren“, berichtet Klinikum-Vorstand Dr. Alfred Estelmann stolz.

Stark steigende Patientenzahlen

Am 1. April 1994 als das Klinikum Süd in Betrieb ging standen lediglich 501 Parkplätze zur Verfügung – zu wenig für ein Krankenhaus, das für rund 30.000 Patienten geplant war.  In den letzten 20 Jahren sind die Patientenzahlen explodiert. Lagen damals Patienten durchschnittlich 14 Tage im Krankenhaus, sind es heute nicht einmal sieben. Das bedeutet wesentlich mehr Patienten und auch Besucher. Damals gab es weder das Ambulante BehandlungsCentrum, noch das Herz-Gefäß-Zentrum und auch keine ambulanten Behandlungen .Heute summieren sich ambulante, stationäre und nachstationäre Patienten zusammen mit der immer stärker nachgefragten Notaufnahme auf insgesamt 136.000 Patienten im Jahr.

„Wir haben immer wieder neue Parkflächen gesucht und gefunden, aber jetzt mussten wir in die Höhe gehen“, erläutert Estelmann beim Richtfest. Mit Hilfe benachbarter Flächen kamen zuletzt insgesamt 821 Parkplätze heraus.

Die Lösung: Ein mehrgeschossiges Parkhaus

Mit dem Bau des viergeschossigen Parkhauses verdoppelt sich diese Zahl.  „Ein Klinikum muss auch benutzbar sein“, betont Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, „und zur Hardware bzw. zur Infrastruktur gehören nun einmal genügend Parkplätze.“ Maly verwies zudem darauf, dass das Klinikum Nürnberg Süd direkt per Bus an den Öffentlichen Nahverkehr angeschlossen ist. Dabei werde es auch bleiben. „Planungen für eine Anbindung an das Straßenbahn- oder U-Bahn-Netz sind endgültig vom Tisch.“

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Klinikum-Bauchef Karlheinz Moßner, Klinikum-Vorstand Dr. Alfred Estelmann Auffahrt Totale
 

Barrierefrei zum Haupteingang

Vom vierten und obersten Stock des Parkhauses wird künftig ein Steg ebenerdig ohne Steigung direkt Richtung Eingang des Klinikums Nürnberg Süd führen. Der bisherige Weg zum Haupteingang mit der Steigung wird so künftig entfallen. Nicht nur Rollstuhlfahrer, Patienten und Besucher mit Rollator oder mit Kinderwagen haben somit einen wesentlich komfortableren Zugang ins Klinikum Nürnberg Süd, als bislang. Der Baumwipfelpfad, neudeutsch: Treewalk, bringt Patienten, Besucher und Mitarbeiter barrierefrei Parkhaus zum Haupteingang.

Behinderten-, Frauen- und Mutter-Kind-Parkplätze

Im neuen Parkhaus werden 15 Prozent der Plätze als Behinderten-, Frauen- und Mutter-Kind-Parkplätze ausgewiesen. Das Parkhaus verfügt über ein intelligentes Parkleitsystem, daher wird es insgesamt weniger Parkplatz-Such-Verkehr geben

Der Bau des Parkhauses kostete inklusive aller Arbeiten im Baufeld wie z.B. Verlegung von Trassen, knapp elf Millionen Euro, die das Klinikum Nürnberg allein finanzieren muss.

Nach den Reden von Maly und Estelmann verkündeten Polier Hans Dorsch und Bauleiter Stefan Heß den Richtspruch und wünschten dem Gebäude und all seinen Besuchern und Nutzern alles Gute. Dann wurde die Richtkrone auf dem Parkdeck platziert.

 

 

 

Autorin/Autor: Bernd Siegler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren