Auf Stippvisite im Klinikum Nürnberg Nord

14 amerikanische Studentinnen informierten sich über den Alltag von Pflegekräften in einem kommunalen Großkrankenhaus.

Was gehört alles zu den Aufgaben einer Pflegekraft in einem deutschen Großkrankenhaus? Wie viele Patienten hat sie durchschnittlich zu betreuen? Und wie sind Stationsabläufe geregelt? Darüber informierten sich 14 Studentinnen des Fachs „Pflege“ von der University of South Carolina im Klinikum Nürnberg Nord.

Gemeinsam mit ihren Professorinnen Dr. Julia Ball und Dr. Deborah McQuilkin besuchten sie die Klinik für Geriatrie, die Gerontopsychiatrie, die Notaufnahme und die operative Intensivmedizin. Pflegekräfte berichteten von ihrem Arbeitsalltag und erklärten der Delegation die unterschiedlichen Abläufe auf den Stationen. Am meisten beeindruckte die Studentinnen und die Professorinnen der freundliche Umgang mit den Patienten, wie Ball erklärt: „Man spürt, dass die Pflegekräfte hier gerne für die Patienten da sind.“

 

Die Delegation war auf Einladung der Evangelischen Hochschule Nürnberg in Bayern. Ziel der rund einwöchigen Studienreise war es, den Pflege-Studentinnen Einblicke ins deutsche Gesundheitswesen und den Alltag von Pflegekräften in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen zu geben.

Autorin/Autor: Kathrin Kalb, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren