Zertifiziertes Endoprothetikzentrum

Die Zertifizierung ist für einweisende Ärzte und Patienten ein wichtiges Qualitätssiegel bei der Wahl der Klinik.

Seit März 2014 ist die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie des Klinikums Nürnberg als „Endoprothetikzentrum (EPZ)“ zertifiziert. Die Zertifizierung ist vor allem für einweisende Ärzte und Patienten ein wichtiges Qualitätssiegel bei der Wahl der Klinik.

Jedes Jahr werden in Deutschland 400.000 Hüft- und Kniegelenke implantiert. Die Implantation künstlicher Gelenke zählt damit zu den häufigsten Operationen überhaupt. Doch wann ist der Eingriff wirklich notwendig? Und wer führt die Operation sicher und kompetent durch?

Antwort auf diese zentralen Fragen finden Patienten wie einweisende Ärzte in dem Qualitätssiegel „Endoprothetikzentrum (EPZ)“, das die Zertifizierungsstelle „EndoCert“ nach einem aufwändigen Prüfverfahren ausstellt. Initiiert wurde die Zertifizierung von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) mit dem Ziel, die Behandlungsqualität in der Endoprothetik bundesweit sicher zu stellen und zu verbessern.

 

Hohes Maß an Spezialisierung, Erfahrung und Kompetenz

Seit März 2014 ist die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie des Klinikums Nürnberg als „Endoprothetikzentrum (EPZ)“ anerkannt. Für die erfolgreiche Zertifizierung musste die Klinik ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung nachweisen. „Mit unseren Fallzahlen liegen wir weit über den Anforderungen“, betont Chefarzt PD Dr. Hermann Josef Bail. „Wir verfügen sowohl bei der Erstimplantation als auch bei Wechseloperationen über eine reichhaltige Erfahrung.“ Darüber hinaus ist die Klinik auf die Alterstraumatologie sowie die Behandlung infizierter Prothesen spezialisiert.

Wichtige Weichenstellung für die Klinikwahl

Die Zertifizierung ist vor allem für einweisende Ärzte und Patienten ein wichtiges Signal. Sie können sich auf die sorgfältige Indikationsstellung ebenso verlassen wie auf eine sichere und kompetente Durchführung der Operation oder die Verwendung von Qualitätsprothesen. Zudem wird sehr genau geprüft, ob der Eingriff wirklich notwendig ist oder ob nicht doch eine konservative Behandlung der bessere Weg ist. „Da kann sich keine Klinik Fehler oder unklare Diagnosestellungen erlauben“, berichtet Oberarzt Dr. Roland Biber, der das Endoprothetikzentrum im Klinikum Nürnberg Süd leitet. Er ist sich sicher, dass sich  die Qualität der Eingriffe in Deutschland dank der Zertifizierung von Endoprothetikzentren weiter verbessern wird.

Sprechstunde der Orthopädischen Chirurgie im Ambulanten BehandlungsCentrum (ABC) Süd: Tel. (0911) 398 -7755, Sprechstunde der Orthopädischen Chirurgie im Klinikum Nürnberg Süd (mit Einweisung):  Tel. (0911) 398 -2727

zu den Internetseiten der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie

Informationsbroschüre Endoprothetikzentrum

Autorin/Autor: Doris Strahler, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren