Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> Monoklonale Antikörpertherapie bei COVID-19

Monoklonale Antikörpertherapie bei COVID-19

Information für zuweisende Ärztinnen und Ärzte

Seit dem 12.11.2021 hat die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zwei monoklonale Antikörper zur Behandlung von COVID-19 und zum prophylaktischen Einsatz zugelassen. 

Hierzu gehören Ronapreve® und Regkirona®. 

Ronapreve® wird vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) im Rahmen MedBVSV (Medizinischer Bedarf Versorgungssicherstellungsverordnung) unter dem Namen Regn-CoV2 bereitgestellt. 

Regn-CoV2 kann entsprechend der zugelassenen Fachinformation eingesetzt werden. (Quelle: Dossier „Coronavorus und COVID-19“ – PEI)

Nach dieser Fachinformation wird es angewendet zur 

  • „Behandlung einer Coronavirus-2019-Erkrankung (COVID-19) bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren mit mindestens 40 kg Körpergewicht, die keine zusätzliche Sauerstofftherapie benötigen und bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19 besteht.“ 
  • „Prophylaxe von COVID-19 bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren mit mindestens 40 kg Körpergewicht.“ (Quelle: EPAR Ronapreve – EMA)

Sollten Sie als behandelnde Ärztin oder Arzt für eine Ihrer Patientinnen oder Patieten eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern im Klinikum Nürnberg für indiziert halten, bitten wir darum, uns vorab folgende Unterlagen und Informationen per Fax zukommen zu lassen:

Checkliste (zum Herunterladen)

• Befund einer RT-PCR 

Nach Eingang der Unterlagen prüfen wir die Indikation für die Behandlung und die Verfügbarkeit des Medikaments. 

Wir werden Sie dann kurzfristig kontaktieren, ob eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern möglich ist und mit Ihnen den Termin abstimmen.

Bitte beachten Sie, dass wir nur vollständig ausgefüllte Anfragen bearbeiten können.

Bitte geben Sie der Patientin bzw. dem Patienten einen Einweisungsschein, den Lage- und Zufahrtsplan für das Klinikum und organisieren den Transport (wenn keine Anfahrt mit dem eigenen PKW erfolgt). 

Autorin/Autor: Dr. Horneber, Klinikum Nürnberg

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie


AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren