Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> Fan-Outfits für die Clubberer von morgen

Fan-Outfits für die Clubberer von morgen

1. FCN schenkt dem Klinikum Nürnberg 3.500 Baby-Bodys

Noch näher ran an die Menschen in Nürnberg – das will der 1. FCN. Deshalb ließ der Verein neue Baby-Bodys im FCN-Design entwerfen. Heute wurden 3.500 davon an die Geburtshilfe im Klinikum Nürnberg überreicht. Ab sofort erhalten alle Eltern, deren Baby hier zur Welt kommt, einen dieser Bodys für ihr Neugeborenes.

„Der FCN möchte sich noch stärker zu seiner Stadt bekennen, unsere jüngsten Erdenbürger gebührend in Nürnberg und in unserer Community begrüßen. Der Club will Leben begleiten.“ Mit diesen Worten überreichte Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg, die Baby-Bodys. Stellvertretend für alle Eltern und Neugeborenen des Hauses nahmen sie Peter Schuh, Vorstand Personal und Patientenversorgung, und Dr. Wolfgang Köhler, leitender Oberarzt der Klinik für Frauenheilkunde, Schwerpunkt Geburtshilfe* in Empfang.

Überraschungsgast und erste Trägerin des neuen Bodys war die gerade einmal zwei Tage alte Katharina. Zusammen mit ihrer Mama Julia Gemmel, selbst großer Club-Fan, verzauberte sie alle Anwesenden und zeigte, wie toll die neuen Bodys getragen aussehen.

Peter Schuh, Vorstand Personal und Patientenversorgung am Klinikum Nürnberg, bedankte sich beim 1. FC Nürnberg für die Babykleidung: „Wir freuen uns über die Bodys. Das kommt bei den Eltern sicher gut an.“

Für werdende Eltern, die Club-Fans sind, hat das Klinikum Nürnberg sogar einen Kreißsaal ganz in den Farben des 1. FCN gestaltet. „Der Club-Kreißsaal wird gut nachgefragt – meistens von den werdenden Vätern“, meinte Dr. Köhler augenzwinkernd.

*Universitätsklinik der Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Niels Rossow, Julia Gemmel mit Katharina und Peter Schuh freuen sich über die Bodys Die kleine Katharina als stolzer "Neuzugang"
 

Fotos:

  • v.l.n.r.: Niels Rossow, Julia Gemmel mit Katharina und Peter Schuh freuen sich über die FCN-Bodys
  • Die kleine Katharina als stolzer „Neuzugang“
Quelle: Giulia Iannicelli, Klinikum Nürnberg

Autorin/Autor: Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren