Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> Schüler spenden für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Schüler spenden für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Peter-Henlein-Realschule sammelt 1.000 Euro

Seit 20 Jahren sammeln die Schüler der Peter-Henlein-Realschule in Eibach jedes Jahr für die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter im Klinikum Nürnberg. Mit den Spenden konnten in den letzten Jahren u.a. Möbel, Musikinstrumente sowie ein Tischkicker und ein Billardtisch angeschafft werden. Den Schülern geht es mit ihrer jährlichen Aktion um die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen.

Alles begann vor 20 Jahren bei einem Eishockey-Spiel im alten Linde-Stadion. Die eingefleischten Ice Tigers-Fans Edi Schreiber und Manfred Rose kamen während einer Pause ins Gespräch über ihre Arbeit: Schreiber war und ist Lehrer an der Peter-Henlein-Realschule in Nürnberg-Eibach, der inzwischen verstorbene Rose war damals Pflegedienstleiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Aus der Plauderei von damals ist eine treue Unterstützung entstanden. Jedes Jahr werden bei einem Spendenlauf und zusätzlich bei einer Weihnachtsaktion in den Klassen freiwillige Spenden für die Klinik gesammelt. „Es geht uns darum, Vorurteile abzubauen“, erzählt Schreiber. „Psychiatrie ist nichts Schlimmes, sondern ein Ort, an dem Menschen in schwierigen Situationen geholfen wird. Wir engagieren uns in der Schule gern für diese wichtige Arbeit.“

Auch in diesem Jahr zeigten sich die über 900 Schüler der Realschule ausgesprochen großzügig. Daher konnten die Schülersprecherinnen Dolores Lienert und Chrysoula Trentsiou sowie ihr Verbindungslehrer Edi Schreiber einen Scheck über 1.000 Euro dem Chefarzt der Klinik, Dr. Patrick Nonell  sowie der Pflegerischen Stationsleitung Gundi Nolte-Prussak und der Musiktherapeuthin Hannah Weimel überreichen.

Die Schülersprecher betonten ebenfalls, wie wichtig die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen ist: „Seelische Probleme sieht man niemandem an. Jeder kann einmal in eine schwierige Lebenslage kommen und Hilfe benötigen.“ In der Klinik wurden auch schon Schüler der Peter-Henlein-Schule als Patienten erfolgreich behandelt. Mit der Spendenaktion wollen die Schüler auch etwas für diese Hilfe zurückgeben.

Schüler spenden für KJP Spende an KJP

Autorin/Autor: Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren