Spende der Herzhilfe Nürnberg

10.000 Euro für ein modernes Ultraschall/Echokardiographiegerät in der Kardiologie

Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro ermöglicht die Herzhilfe Nürnberg e.V. der Klinik für Kardiologie im Klinikum Nürnberg Standort Süd die Anschaffung eines hochmodernen Ultraschall-/Echokardiographie-Gerät im Wert von insgesamt 35.000 Euro. Das Gerät wird dringend benötigt, um bei Patienten mit akuten Herzproblemen, die auf die Intensivstation verlegt werden müssen, rasch eine diagnostische Ultraschalluntersuchung durchführen zu können.

„Mit Ultraschalluntersuchungen können wir Leben retten“, betont Dr. med. Sven Siemonsen, Oberarzt der für Innere Medizin 8, Schwerpunkt Kardiologie*, Klinikum Nürnberg. Zusammen mit seinem Kollegen Dr. med. Jens Nentwich, Oberarzt der Klinik für Innere Medizin 4, Nephrologie und Hypertensiologie, Klinikum Nürnberg, freut er sich über das neue Gerät. „Das fahrbare Gerät hilft uns Ärzten dabei, das Herz der Patienten der Überwachungsstation (IMC) besser überwachen und bei Bedarf schnell diagnostizieren und behandeln zu können.“ 

Möglich wurde die Anschaffung des modernen 35.000 Euro teuren Ultraschall-/Echokardiographie-Gerätes dank einer Spende der Herzhilfe Nürnberg e.V. in Höhe von 10.000 Euro. „Die Kardiologie ist eine von technischen Innovationen angetriebene Fachdisziplin. Umso wichtiger ist es, bei der Anschaffung der neuesten Gerätegeneration auf die Unterstützung der Herzhilfe Nürnberg e.V. bauen zu können“, bedankt sich Kardiologie-Chefarzt Prof. Dr. med. Matthias Pauschinger bei der Herzhilfe Nürnberg.

Herzhilfe Nürnberg e.V. spendet
 

Seit 1985 und damit seit über dreißig Jahren unterstützt die Herzhilfe Nürnberg e.V. als gemeinnütziger Förderverein die Klinik für Kardiologie im Klinikum Nürnberg. „Wir unterstützen die Klinik bei der Anschaffung neuer Geräte, aber auch durch die Fortbildung ihrer Ärzte oder durch Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit“, erläutert Martin Burkert, Abgeordneter des deutschen Bundestages und Vorsitzender der Herzhilfe Nürnberg e.V.. Zweifel, dass das Geld gut investiert ist, hat Burkert nicht. „Das Herz-Gefäß-Zentrum des Klinikums Nürnberg ist eine der Top-Einrichtungen in Europa.“

*Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

Foto: Dr. med. Sven Siemonsen, Martin Burkert, Prof. Dr. med. Matthias Pauschinger, Dr. med. Jens Nentwich (v.l.)

Quelle: Rudi Ott, Klinikum Nürnberg

Autorin/Autor: D. Strahler, Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren