Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> Dank und Vitamine für über 2.500 Pflegende

Dank und Vitamine für über 2.500 Pflegende

Internationaler Tag der Pflege 2019

Ein gutes Pflegeteam ist das Rückgrat eines jeden Krankenhauses. Peter Schuh, Vorstand für Personal und Patientenversorgung im Klinikum Nürnberg, nahm den Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai zum Anlass, allen 2584 Pflegeden im Klinikum für ihr großes Engagement und ihre tolle Arbeit zu danken. Als kleine Aufmerksamkeit überreichten er und die Pflegedienstleitungen Körbe mit gesundem Obst.

„Die Arbeit mit Menschen ist mir noch immer eine Herzenssache“, sagte Francoise Kerache heute auch nach 27 Jahren Berufserfahrung. Interessierten und Neulingen rät sie, flexibel zu sein und sich immer schnell auf neue Situationen einlassen zu können. Das mache den Beruf so abwechslungsreich.

Wertschätzung im täglichen Umgang

„Wir wissen sehr gut, welche Herausforderungen der Arbeitsalltag der Pflegenden mit sich bringt. Ihre anspruchsvolle Tätigkeit würdigen wir nicht nur an diesem besonderen ‚Tag der Pflege‘, sondern das gesamte Jahr über im wertschätzenden Umgang untereinander“, betonte Klinikum-Vorstand Peter Schuh. Besonders hervor hob er die vielen Arbeitszeitmodelle und Unterstützungsangebote für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die attraktiven und umfangreichen Ausbildungsangebote im Centrum für Pflegeberufe (cfp) hervor.

Exzellente Weiterbildungsangebote

Aber nicht nur Berufseinsteiger können sich im Klinikum Nürnberg bilden. Für erfahrene Pflegekräfte gibt es vielfältigen Entwicklungsangebote in der Fort- und Weiterbildung, damit die Mitarbeiter auch in Zukunft alle Anforderungen meistern.

Das hauseigene Centrum für Kommunikation, Information und Bildung (cekib) bietet den Pflegekräften des Klinikums Nürnberg rund 140 verschiedene kostenlose Fortbildungskurse, Zusatzqualifikationen und Trainings von der Intensivpflege über Deeskalationsseminare bis zum Wundmanagement an. Damit zählt das cekib zu den größten Anbietern dieser Art in Deutschland.

 

„Das Berufsbild in der Gesundheits- und Krankenpflege ist im ständigen Wandel“, unterstrich Pflegedienstleitung Andrea Nätscher. „Beispielsweise sind Patientinnen und Patienten dank schonenderer Therapieverfahren heute deutlich kürzer bei uns als es früher der Fall war. Darum passen wir unsere Pflegekonzepte immer wieder an und überlegen, wo wir unsere Pflegenden entlasten können.“ Als Beispiel nannte sie ein aktuelles Pilotprojekt, bei den Servicekräfte die Speiseverteilung übernehmen.

„Wir wollen, dass sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei uns wohlfühlen, wovon letztlich auch unseren Patientinnen und Patienten profitieren“, fasste Klinikum-Vorstand Schuh zusammen.

Autorin/Autor: Daniel Voigt | Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren