Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> Klinikum Nürnberg feiert 25 Jahre Standort Süd

Klinikum Nürnberg feiert 25 Jahre Standort Süd

Besonderes Jubiläum in Langwasser

Bei seiner Eröffnung wurde es als „Jahrhundertbauwerk“ gerühmt – 25 Jahre später zählt das Klinikum Nürnberg Standort Süd weiterhin zu den leistungsfähigsten Krankenhäusern der Region. Seitdem haben das Gebäude und die Menschen, die dort arbeiten, nichts von ihrer Faszination verloren. Zahlen und Fakten aus einem Vierteljahrhundert.

Ein Vierteljahrhundert ist es her, als das „Wunder von Nürnberg“ seine Pforten öffnete. So wurde der Standort Süd des Klinikums Nürnberg bei seiner Einweihungsfeier am 5. März 1994 von Ehrengästen und Medien gleichermaßen gepriesen.

„Der Bau des Standorts Süd war für die Gesundheitsversorgung in Nürnberg ein wegweisender Meilenstein“, sagt Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg. „Wir sind stolz, einen entscheidenden Beitrag zur Stadtentwicklung und Daseinsvorsorge zu leisten und allen Bürgerinnen und Bürgern an beiden Standorten Medizin und Pflege auf höchstem Niveau zu bieten.“

 

Zahlreiche Modernisierungen und Erweiterungen haben das „Wunder“ gut altern lassen. Zuletzt waren die Eröffnungen des Herz-Gefäß-Zentrums, der Tagesklinik für Kinder- und Erwachsenenpsychiatrie sowie eines modernen Parkhauses deutliche Zeichen, dass das Klinikum Nürnberg auch im Süden der Stadt immer auf der Höhe der Zeit geblieben ist. Aktuell hat der Standort Süd 957 Betten zur Verfügung.

Das nächste Großprojekt steht bereits in den Startlöchern: Derzeit laufen die Planungen für ein neues Eltern-Kind-Zentrum, wo Geburtshilfe, Kinderklinik, Kinderchirurgie und Kinder- und Jugendpsychiatrie unter einem Dach vereint sein werden. Der Freistaat fördert das Projekt mit rund 104,5 Millionen Euro.

Bis es soweit ist, wird im Standort Süd weiterhin Tag für Tag erstaunliches geleistet. Das verdeutlicht ein Blick auf einige Zahlen aus 25 Jahren Krankenhausbetrieb:

  • Planung und Bau dauerten insgesamt fünfzehn Jahre und kosteten umgerechnet rund 295,5 Millionen Euro.
  • Seit Eröffnung wurden 970.000 Patienten medizinisch und pflegerisch auf höchstem Niveau versorgt.
  • Über 9 Millionen Besucherinnen und Besucher kamen ins Klinikum.
  • In elf Operationssälen wurden bislang 399.000 Operationen durchgeführt.
  • 66.958 Babys erblickten im Standort Süd das Licht der Welt, davon 4.414 Zwillinge und 186 Drillinge. Das sind mehr Menschen, als im Max-Morlock-Stadion Platz finden.
  • Über 19 Millionen Telefonate gingen von Kliniken, Stationen, Servicediensten und der Verwaltung nach außen.
  • Die evangelischen und katholischen Seelsorger hielten 11.090 Gottesdienste und Mittagsbete ab.
  • Hochbetrieb herrschte auch in der Küche im Standort Süd, die beachtliche Mengen Lebensmittel für Patienten und Beschäftigte zubereitet:
    - 11 Millionen Kaisersemmeln und Mehrkornbrötchen
    - 1,3 Millionen Klöße
    - 550.000 Schweineschnitzel
    - 154.000 Schäufele
    - 232.000 Kilogramm Kartoffeln
    - 1 Million Salatköpfe
    - 2,3 Millionen Liter Milch

Autorin/Autor: Daniel Voigt | Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren