Patiententag Herzschwäche am 26. Mai

Gemeinsame Aktion in 17 europäischen Städten unter dem Motto "Acting on Heart Failure"

Herzschwäche ist eine potenziell lebensbedrohliche Erkrankung, die alleine in Deutschland über drei Millionen Menschen betrifft. Allein im Jahr 2016 wurden 450.000 Patienten erstmals wegen einer Herzschwäche in einem Krankenhaus behandelt. Einer von fünf Menschen über 40 Jahre wird an einer Herzschwäche erkranken.

Dabei kann man einer Herzschwäche durch einen gesunden und aktiven Lebensstil vorbeugen, und auch eine bestehende Herzschwäche lässt sich dadurch positiv beeinflussen. Doch noch immer kommt der Prävention der Herzschwäche im gesundheitspolitischen Diskurs nicht die Bedeutung zu, die ihr Zusteht. Dieser Meinung sind jedenfalls die Mitglieder des Vereins Herzschwäche Franken e.V., der 2016 aus der Selbsthilfegruppe Herzschwäche Nürnberg hervorging.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, über die Bedeutung der Herzschwäche für Gesundheit und Leben zu informieren, Programme zur Früherkennung zu fördern und Patienten und deren Angehörigen zu helfen. Dabei engagiert er sich auch über die Grenzen Deutschlands hinhaus in der internationalen Patientenorganisation „International Heart Hub (iHUB)“, zu deren Gründungsmitgliedern er zählt.  

Gemeinsame Aktion „Acting on Heart Failure“

Für Mai 2018 hat iHUB nun erstmals eine grenzüberschreitende, gemeinsame Aktion organisiert unter dem Motto „Acting on Heart Failure“. In insgesamt 17 Städten in Deutschland, Litauen, Ungarn, Slowenien, Großbritannien, den Niederlanden, Lettland, Frankreich, Österreich Spanien, Italien und Irland machen die Mitglieder auf die Krankheit und ihre schwerwiegenden Folgen aufmerksam.

In Nürnberg lädt der Verein Herzschwäche Franken zu ein zum 

Patiententag Herzschwäche
am 26. Mai 2018
von 10:00 bis 14:00 Uhr
im Marmorsaal der Nürnberger Akademie
Gewerbemuseumsplatz 2
90403 Nürnberg

Bei den vier Vorträgen geht es um Diagnostik, Therapie sowie um ein gutes Leben mit Herzschwäche. Anschließend bleibt noch Zeit für Fragen der Besucher.  

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Autorin/Autor: Strahler, Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren