Gelebte Klinikpartnerschaft

Achtköpfiges Team des Klinikums Nürnberg fährt zum Hilfseinsatz nach Togo

Die Reise nach Togo wurde lange und akribisch vorbereitet, am Sonntag, den 11. Februar war es endlich so weit. Das siebenköpfige medizinische Team des Klinikums Nürnberg brach vom Flughafen Nürnberg zu seinem Hilfseinsatz im Krankenhaus von Bassar im Norden Togos (Westafrika) auf. Mit dabei zwei Filmemacher der Medienwerkstatt Franken e.V., die die Arbeit vor Ort filmisch dokumentieren werden.

Der Arbeitseinsatz des Nürnberger Teams im Krankenhaus von Bassar ist auf die Minute durchgeplant. Auf dem Programm stehen vor allem Schulungen des medizinischen Personals vor Ort sowie chirurgische Eingriffe bei Patienten, die sich keine Behandlung leisten können.

Schon vor Wochen wurden medizinische Geräte, Instrumente und anderes Material in den Norden Togos verschifft. Denn in dem 70-Betten-Haus, das im Jahr etwa 20.000 Menschen behandelt, 2,7000 davon stationär, fehlt es an allem. Vor allem die schlechten hygienischen Bedingungen führen oft zu Infektionen, die Sterblichkeitsrate ist hoch.

Der Einsatz findet im Rahmen der Initiative „Klinikpartnerschaften – Partner stärken Gesundheit“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) statt, das die Klinikpartnerschaft zwischen dem Klinikum Nürnberg, dem Verein Fi Bassar e.V. und dem Krankenhaus in Bassar fördert.

Autorin/Autor: Doris Strahler | Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren