Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> Pressemitteilungen >> 20161012_Bestsellerautorin Dr. Christina Berndt referierte beim cekib-Forum 2016 des Klinikums Nürnberg über Resilienz und wie man sie entwickelt

20161012_Bestsellerautorin Dr. Christina Berndt referierte beim cekib-Forum 2016 des Klinikums Nürnberg über Resilienz und wie man sie entwickelt

Vom Geheimnis der psychischen Widerstandskraft

Worin liegt das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft? Wie kann ich mich stark gegen die Belastungen des Alltags machen? Das diesjährige Forum des Centrums für Kommunikation – Information – Bildung  des Klinikums Nürnberg (cekib) am 12. Oktober 2016 beschäftigte sich mit dem Schutzschild, der im Alltag und bei Krisensituationen mentale Stärke verleiht. Die monothematische Veranstaltung, die sich einmal im Jahr an ein bundesweites Fachpublikum aus dem Gesundheitswesen wendet, beleuchtete das Thema in Vorträgen und Workshops von verschiedenen Seiten und gab wertvolle Tipps zur Lebenshilfe.

Gerade im Gesundheitswesen ist Stress heute an der Tagesordnung. Personalmangel und hohe Arbeitsverdichtung können zum Burn-Out führen. Da tut Widerstandskraft (Resilienz) not. Prominente Gastrednerin beim cekib-Forum 2016 war die Bestsellerautorin Dr. Christina Berndt, Wissenschaftsjournalistin bei der Süddeutschen Zeitung, die vor knapp 100 Besuchern die aktuellen Forschungsergebnisse zum Thema Resilienz vorstellte.

Ursprünglich ein Begriff aus der Werkstoffphysik hat „Resilienz“ in den vergangenen Jahren Einzug in die Unternehmens- und die Medienwelt und den Alltag gehalten. Sie ist genetisch bedingt und wird in der Kindheit aufgebaut oder geschwächt.  Resilienz ist unterschiedlich ausgeprägt und verteilt. Während mancher einen Jobverlust oder eine Trennung gut verkraftet, kann ein schwerer Verkehrsunfall ein traumatisches Ereignis für ihn sein. Manche Menschen gehen scheinbar unbeschadet durch schwerste Krisen, während andere sich schon mit geringerer Belastung schwer tun.

Resilienz lässt sich erlernen

Die gute Nachricht: „Resilienz ist nicht nur eine Gabe, sondern auch eine Strategie, die sich erlernen lässt und an der man arbeiten kann“, so Berndt. Dazu gehört es, einen gesunden Realitätssinn zu entwickeln, Veränderungen positiv zu begegnen, die nötigen Abgrenzungen zu setzen. Auch eine gute Bindungsfähigkeit, im Sinne von Freundschaften und Netzwerken, ein gesundes Selbstvertrauen und die Fähigkeit, Dinge mit Humor zu betrachten, seien wesentliche Faktoren, um von Belastungen nicht aus der Bahn geworfen zu werden.

20161012_Dr. Christina Berndt
 

Christina Berndt kritisierte Unternehmenskulturen, die das Negative in den Vordergrund stellen. Sie seien Gift für jede Form von Resilienz: „Stärken Sie Ihre Stärken und besinnen Sie sich auf das Positive, das Sie jeden Tag erleben“, ermunterte sie die Teilnehmer, die den Vortrag begeistert aufnahmen.

Weitere Informationen:

Autorin/Autor: Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren