Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum

Team

Die Mitglieder des IOZ: Dr. Christiane Falge, Prof. Thomas Papadopoulos, Hannelore Erb, Prof. Reinhard Loose, Dr. Clemens Albrecht, Prof. Hubert Stein, Dr. Dr. Günter Niklewski, Prof. Martin Wilhelm, Prof. Wolfgang Söllner (v.l.n.r.)

Zur Sicherstellung und Verbesserung einer interdisziplinären Diagnostik, Therapie und Nachsorge für alle Krebsarten hat das Klinikum Nürnberg ein Interdisziplinäres Onkologisches Zentrum (IOZ) gegründet.

Um allen Patienten mit Tumordiagnose eine individuelle, nach wissenschaftlich anerkannten und dem jeweiligen Stand der medizinischen Entwicklung entsprechende Diagnostik und Behandlung zukommen zu lassen, vernetzt das IOZ die onkologische Kompetenz im Klinikum Nürnberg. Die einzelnen Experten der Fachdisziplinen arbeiten innerhalb des Klinikums systematisch Hand in Hand und schaffen damit für den Patienten eine Behandlung der kurzen Wege.

Sie bilden aber auch ein regionales Netzwerk mit Praxen, die schwerpunktmäßig Patienten mit onkologischen Erkrankungen versorgen. Ziel ist eine flächendeckende, wohnortnahe Behandlung der Patienten.

Zentraler Bestandteil der interdisziplinären Zusammenarbeit sind die wöchentlichen Tumorboards. Sie stehen auch zuweisenden Kliniken und Ärzten offen. Das in der Tumorkonferenz für jeden Patienten festgelegte weitere Vorgehen in Diagnostik und Therapie ist für alle Beteiligten handlungsleitend.

Das interdisziplinäre Behandlungskonzept für jeden einzelnen Patienten betrifft nicht nur die ambulante und stationäre Tumortherapie, sondern auch die psychoonkologische Begleitung sowie Maßnahmen der Nachsorge, der Rehabilitation und der Palliativmedizin. Die Beteiligung an wissenschaftlichen Programmen, insbesondere an klinischen Studien, hat für alle IOZ-Mitglieder einen hohen Stellenwert.


 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren