Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität

Geßlein neu Dr. med. Markus Geßlein, Oberarzt

- Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
- Betreuender Arzt des Olympiastützpunktes Bayern

Ambulante Sprechstunde ABC Süd:
Mittwoch, Donnerstag (nachmittag) und Freitag (nach vorheriger Anmeldung)

Ambulante Operationen im Klinikum Nord:
Donnerstag vormittag

Tel: 0911 / 398-0
E-Mail: Markus.Gesslein@klinikum-nuernberg.de
Fax: 0911 / 398-2173

Klinikum Nürnberg Süd
Breslauer Straße 201
90471 Nürnberg
Haus: C, O1

Qualifikationen

 

 



[nach oben]

Publikationen

 

 

25. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 26. bis 28.11. 2009 in Nürnberg

 

 26. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 01. bis 04.12. 2010 in Nürnberg

 

27. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 30.11 bis 03.12. 2011 in Nürnberg

 

28. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 05.12 bis 08.12. 2012 in Nürnberg

 

1. Kniekurs Charité Berlin am 30. und 31. August 2013

 

 29. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 04.12 bis 07.12. 2013 in Nürnberg

 

30. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 03.12 bis 06.12.2014 in Nürnberg

 

31. Nürnberger Arthroskopiekurs vom 02.12 bis 05.12.2015 in Nürnberg

 

1. Hüftkurs Charité vom 20.03. bis 21.03.2015; Berlin, Charité  


2. Hüftkurs Charité vom 19.03. bis 20.03.2015; Berlin, Charitè

  

 

Gesslein M, Wagner M, Bail H.J: Medizin in der Praxis: Ruptur des vorderen Kreuzbandes.
Der Hausarzt 19/2010;

 

Gesslein M, Bail HJ. Akute Entzündung des Kniegelenkes
MMW Fortschritte der Medizin 2010 Mai 6;152(18):22

 

Gesslein M, Horch R.E. Interdisciplinary management of complex chronic ulcers using
vacuum assisted closure therapy and "buried chip skin grafts"
Zentralblatt für Chirurgie 2006 April;131 Suppl 1:S. 170-173

 

Gesslein M, Koscheck T, Kusch B. „Kapilläres Hämangiom des Kolon als seltene Ursache
einer Invagination beim Erwachsenen.“
Deutsche Medizinische Wochenschrift 2004; 38:1970-1972

 

Gesslein M, Wagner M, Stedtfeld HW. Ellenbogenluxation
MMW Fortschritte der Medizin. 2008 September 11;150(36-37):37


Gesslein M, Stedtfeld HW. Patellaluxation
MMW Fortschr Med. 2008 Mai 15;150(20):43

 

Gesslein M. Kniedistorsion
MMW Fortschritte der  Medizin. 2008 April 17;150(16):

 

Gesslein M, Grimm K. Wann ist ein Schilddrüsenknoten gefährlich?
Der Hausarzt 2004; 1:52-56

 

Gesslein M. Die Versorgung chronischer Wunden.
Der Hausarzt 2004; 10:75

 

 

Karl Friedrich Schüttler, Jan Struewer, Philip Peter Roessler, Markus Geßlein, Marga B
Rominger, Ewgeni Ziring, Turgay Efe “Patellofemoral osteoarthritis after Insall's proximal realignment for recurrent patellar dislocation.”
Knee Surgery Sports Traumatology Arthroscopy 04/2013;

 

Efe T, Seibold J, Geßlein M, Schüttler K, Schmitt J, Schofer MD, Fuchs-Winkelmann S, Heyse TJ.: Non-anatomic proximal realignment for recurrent patellar dislocation does not sufficiently prevent redislocation.
Open Orthop J. 2012;6:114-7. Epub 2012 Mar 5. Erratum in: Open Orthop J. 2012;6:587.

 

Wagner M, Gesslein M, Bail H.J: Aktuelle Therapie der Gonarthrose.
Der Hausarzt 02/20

 

Kolominsky-Rabas PL, Gesslein M, Craiovan B, Heuschmann PU, Neundörfer B.
C-reaktives Protein und Schlaganfall-Risiko in ätiologischen Hirninfarkt-Untergruppen:
Ergebnisse einerpopulations-basierten Fall-Kontroll-Studie.
Akta Neurolgica 2002;29:S2:127

 

Heuschmann PU, Neureiter D, Gesslein M, Craiovan B, Maass M, Faller G, Beck G, Neundoerfer B, Kolominsky-Rabas PL.  The association between infection with Helicobacter pylori, Chlamydia pneumoniae and the risk of ischemic stroke subtypes: Results from a population-based case-control study. Stroke 2001; 32:2253-2258

 

Roessler PP, Pfister B, Gesslein M, Figiel J, Heyse TJ, Colcuc C, Lorbach O, Efe T, Schüttler KF.
Short-term follow up after implantation of a cell-free collagen type I matrix for the treatment of large cartilage defects of the knee.
Int Orthop. 2015 Feb 13.

 

 

Kleber C, Gesslein M, Czabanka M, Arnholdt J, Schaser KD. Traumatische Verletzungen des Gehirns.
MMW Fortschritte der Medizin 2011 Sep 29;153(39):38-9.

 

Gesslein M, Bail HJ, Schaser KD, Schwabe P. Stichverletzung im Abdomen.
MMW Fortschritte der Medizin 2011 Jun 30;153(26-28):36-7.

 

Kleber C, Gesslein M, Bail HJ, Schaser KD. Beckenringfrakturen.
MMW Fortschritte der  Medizin 2011 Jun 2;153(22):42-3.

 

Schwabe P, Schaser KD, Gesslein M. Tibiaschaftfrakturen.
MMW Fortschritte der Medizin.2011 Feb 24;153(8):36-7.

 

Pauser J, Gesslein M, Jurowich B, Bail HJ. Wirbelkörperfraktur
MMW Fortschritte der Medizin. 2010 Sep 30;152(39):41

 

Wagner M, Gesslein M, Bail HJ. Luxation des Acromioclaviculargelenkes.
MMW Fortschritte der Medizin. 2009 Oktober 15;151(42):48

 

Gesslein M. Fingerluxation.
MMW Fortschritte der Medizin. 2009 Oktober 1;151(40):38

 

Gesslein M, Wagner M, Stedtfeld HW. Ellenbogenluxation.
MMW Fortschritte der Medizin. 2008 September 11;150(36-37):37

 

Wagner M, Gesslein M, Stedtfeld HW. Schulterluxation.
MMW Fortschritte der  Medizin. 2008 Juni 19;150(25):44.

 

Gesslein M, Stedtfeld HW. Patellaluxation.
MMW Fortschr Med. 2008 Mai 15;150(20):43

 

Bauer C, Gesslein M, Rotatorenmanschetten-Ruptur.
MMW Fortschritte der Medizin. 2008 Februar 7;150(6):

 

Gesslein M. Kniedistorsion.
MMW Fortschritte der  Medizin. 2008 April 17;150(16):

 

Gesslein M, Strecksehnenruptur der Hand.
MMW Fortschritte der  Medizin. 2007 Oktober 11;149(41):40

 

Liebl M, Gesslein M, Fraktur des proximalen Femurs.
MMW Fortschritte der Medizin 2007 2007 Oct 4;149(40)

 

Gesslein M, Distorsion des oberen Sprunggelenkes.
MMW Fortschritte der Medizin 2007 März 22;149(12):41.

 

Gesslein M, Versorgung von Kopfplatzwunden.
MMW Fortschritte der Medizin 2007 Februar 15;149(7):41.

 

 

Gesslein M, Liebl M, Stedtfeld H.-W.: Hyperventilationstetanie.
MMW Fortschritte der Medizin 2006 Dezember 7;148(49-50):5

 

Gesslein M, Schrinner S. Blickdiagnose: Charcot Fuß.
MMW Fortschritte der Medizin 2006 März 23;148(12):65.

 

Pauser J, Gesslein M, Blickdiagnose: Schenkelhalsfraktur.
MMW Fortschritte  der Medizin 2006 Mai 4;148(18):53

 

Gesslein M, Pauser J. Blickdiagnose: Brillenhämatom.
MMW Fortschritte der  Medizin  2006 Februar 23;148(8):65

 

Gesslein M, Blickdiagnose: Hohlhandphlegmone.
MMW Fortschritte der Medizin 2005; Oktober 27;147(43):64

 

Gesslein M, Vierzigmann T. Blickdiagnose: Aszites
.MMW Fortschritte der Medizin 2005; Oktober 6;147(40):61

 

Gesslein M, Haas J. Blickdiagnose: Angioödem.
MMW Fortschritte der Medizin 2005; Mai 12;147(19):65

 

Gesslein M, Franke F. Blickdiagnose: Brusthämatom.
MMW Fortschritte der Medizin 2005; März 10;147(10):57

 

Gesslein M, Blickdiagnose: Skrotalhernie.
MMW Fortschritte der Medizin 2005 ; Feb 3;147(5):57

 

Gesslein M, Blickdiagnose: Akrozyanose der Hände mit Fingerendgliednekrosen.
MMW Fortschritte der Medizin 2004 ; Sep 2;146(35-36):61

 

 

Gesslein M. Differenzialdiagnose des Knieschmerz

18. Orthopädisches Symposium Das schmerzhafte Kniegelenk – konservative Therapie, Operation und  Rehabilitation
1. Dezember 2012, Askleipios Klinik Birkenwerder

 

Gesslein M. Begleitverletzungen bei Rupturen des VKB – eine Analyse von 1074 Fällen

XVII. Deutsch-Polnisches Symposium der Unfallchirurgen und Orthopäden. Arthroskopische Operationen – Möglichkeiten  und Grenzen der minimal invasiven Gelenkchirurgie
4. bis 6. Oktober 2012 Frankfurt/Oder


Gesslein M. Dahne M. Periprosthetic fractures following total hip arthroplasty. Indications for internal fixation – pro and contra

Symposium on Traumatology - University of  Prague
05- 06.11.2010, Prag

 

Gesslein M. Betreuung eines Olympiastützpunktes. Was kann der Sportmediziner leisten?

Mittelfranken Gespräche des Bayerischen Landes-Sportverbandes.
30.10. 2010, Nürnberg

 

Gesslein M. Therapie von Knorpelverletzungen an Knie- und Sprunggelenk

Mittelfranken Gespräche des Bayerischen Landes-Sportverband
31.10. 2009, Nürnberg

 

Rapke C, Gesslein M, Pauser J, Stedtfeld HW: Einrichtung einer spezialisierten Ambulanz zur Reduktion der Kosten und verbesserten Therapiekontrolle der V.A.C. Therapie

Drei-Länder Kongress 2009
27-28.03. 2009, Berlin

 

Gesslein M. Operative Prinzipien und Nachbehandlung bei Kreuzbandverletzungen

24. Mittelfränkisches Traumatologisches Kolloquium
19.11.2008, Herzogenaurach

 

Gesslein M., Biber, R., Stedtfeld, H. W. Einsatz der V.A.C. Therapie nach traumatischen Weichteilkomplikationen der unteren Extremität

56. Jahrestagung der Vereinigung der Norddeutschen Orthopäden 2007
14.06.-17.06.2007, Hamburg

 

Schrinner, S., Gesslein M.; Klinisch-radiologische Diagnostik des Charcot-Fußes

56. Jahrestagung der Vereinigung der Norddeutschen Orthopäden
14.06.-17.06.2007, Hamburg

 

Pauser, J., Gesslein M., Schrinner, S.; V.A.C. Therapie beim Diabetischen Fußsyndrom. Ergebnisse bei komplizierten Weichteildefekten.

56. Jahrestagung der Vereinigung der Norddeutschen Orthopäden
14.06.-17.06.2007, Hamburg

 

Gesslein M: Das Diabetische Fußsyndrom – Modernes Wundmanagement und V.A.C. Therapie

Symposium „Der Diabetische Fuß“
07. März 2007 Waldkrankenhaus St. Marien, Erlangen

 

Gesslein M.: Modernes Wundmanagement und V.A.C. -Therapie beim Diabetischen Fußsyndrom

Innercircle der Gesellschaft für Fußchirurgie
17. und 18. November 2006 Bamberg

 

Gesslein M,  Horch RE: Therapie komplexer neuropathisch-ischämischer Ulzera beim diabetischen Fußsyndrom. Extremitätenerhalt durch Buried Chip Skin Grafts und V.A.C. Therapie

83. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
19.-21. Juli 2006, Regensburg

 

Busch J, Franke F, Gesslein M: Einfluss der Komplettierungs-OP bei differenzierten Schilddrüsen-Carcinomen auf die post-operativen Komplikationen

47. Österreichischer Chirurgenkongress
15-17. Juni 2006 Museumsquartier Wien

 

Gesslein M,  Horch RE: Therapie komplexer neuropathisch-ischämischer Fuß-Läsionen mittels V.A.C. Therapie und ´Buried Chip Skin Grafts´

47. Österreichischer Chirurgenkongress
15-17. Juni 2006 Museumsquartier Wien

 

Gesslein M,  Horch RE:  Interdisziplinäres Management von komplexen chronischen Ulzera mittels V.A.C. Therapie und ´Buried Chip Skin Grafts´.


Drei-Länder-Kongress 2006
28. – 29. April 2006 Meistersingerhalle Nürnberg

 

Gesslein M, Willner M, Harder A, Franke F. Die laparoskopische Appendektomie als Standardeingriff in allen Stadien der Appendizitis – Sinnvolle Ergänzung oder technische Spielerei?

30. Symposium Aktuelle Chirurgie. Charieté Campus Benjamin Franklin
18. und 19. November 2005 Berlin

 

Gesslein M, Harder A, Adler J, Franke F. Laparoskopische Appendektomie. Mit Sicherheit die richtige Wahl? Ergebnisse einer retrospektiven Studie an einem Krankenhaus der Regelversorgung.

82. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
20.-22. Juli 2005, Bamberg

 

Gesslein M, Asid I, Franke F. Einfluss einer zentralen Ligatur der Arteria thyreoidea inferior auf die post-operative Komplikationsrate nach Schilddrüsen-Resektionen.

82. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
20.-22. Juli 2005, Bamberg

 

Gesslein M, Fendler H, Preclik G, Franke F. Spezialisiertes ambulantes Wundmanagement. Eine sinnvolle Schnittstelle zwischen Klinik und Praxis?

Pflegesymposium auf der 82. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
20.-22. Juli 2005, Bamberg

 

Gesslein M, Raab M, Asid I, Franke F. Die stammnahe Ligatur der Arteria thyroidea inferior als Risikofaktor in der Schilddrüsenchirurgie.
Langenbeck´s Archives of Surgery 2004; 389; S6; 560-561

XXIII. Arbeitstagung der chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für endokrine Chirurgie
26. –27.November 2004; Wien

 

Gesslein M, Franke F. Strumagröße als Risikofaktor für eine postoperative Hypocalcämie nach Schilddrüsenresektion.
Langenbeck´s Archives of Surgery 2004; 389; S6; 561

XXIII. Arbeitstagung der chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für endokrine Chirurgie
26. –27.November 2004; Wien

 

Heuschmann PU, Gesslein M, Craiovan B, Neureiter D, Neundoerfer B, Kolominsky-Rabas PL. Helicobacter pylori and Chlamydia pneumoniae Infection in ischemic Stroke Subtypes: Results from a population-based case-control Study. Cerebrovascular Disease 2001; S4: 5

X. European Stroke Conference;
16-19 May 2001; Lissabon

 

Neundoerfer B, Kolominsky-Rabas PL, Gesslein M, Craiovan B, Neureiter D, Maass M, Faller G, Beck G, Hess B, Heuschmann PU. Chronic infection in ischemic stroke: Results from a population-based case-control study.
Neurology 2001; 53; S3: 228-229

53th Annual Meeting of the American Academy of Neurology;
May 05 - 11, 2001; Philadelphia

 

  

Wissenschaftliche Posterpräsentationen:

 

Schrinner St, Gesslein M, Pauser J. Integration der Vakuumversiegelung in ein modernes Therapiekonzept zur Behandlung kritischer diabetischer Fußläsionen.

47. Österreichischer Chirurgenkongress
15-17. Juni 2006 Museumsquartier Wien

 

Schrinner St, Gesslein M, Pauser J.  Besonderheiten der V.A.C. – Therapie beim Diabetischen Fußsyndrom.

Drei-Länder-Kongress 2006
28. – 29. April 2006 Meistersingerhalle Nürnberg

 

Gesslein M, Barcellona C, Franke F. Ist die große Struma ein Risikofaktor für post-operative Komplikationen? Ergebnisse der Subgruppen-Analyse einer Fall-Kontroll-Studie mit 200 Patienten.
European Surgery 2005; 37; S203: 105

46. Österreichischer Chirurgenkongress
26 .- 28.05 2005; Wien-Hofburg

 

Gesslein M, Franke F. Operation der Struma multinodosa per magna. Routine für den Chirurgen bei erhöhter Gefährdung für den Patienten? Eine Analyse von 30 Fällen.

81. Jahrestagung der Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
21. – 23.07 2004; München

 

Kolominsky-Rabas PL, Gesslein M, Craiovan B, Heuschmann PU, Neundoerfer B.
C-reaktives Protein und Schlaganfall-Risiko in ätiologischen Hirninfarkt-Untergruppen: Ergebnisse einer populations-basierten Fall-Kontroll-Studie.

74. Kongreß Deutsche Gesellschaft für Neurologie
18. - 23.09.2001; Aachen

 

Heuschmann PU, Kolominsky-Rabas PL, Craiovan B, Gesslein M, Neundoerfer B.
Cholesterin als Schlaganfall-Risikofaktor: Ergebnisse einer populations-basierten Fall-Kontroll-Studie.

74. Kongreß Deutsche Gesellschaft für Neurologie;
18. - 23.09.2001; Aachen

 

Heuschmann PU, Kolominsky-Rabas PL, Craiovan B, Gesslein M, Neundoerfer B.
Cholesterin und Schlaganfall-Risiko nach Alter und Schlaganfall-Ursache: Ergebnisse einer populations-basierten Fall-Kontroll-Studie.

9. Kongreß Deutsche Arbeitsgemeinschaft  für Epidemiologie
06. - 07.09.2001; München

 

Heuschmann PU, Craiovan B, Gesslein M, Faller G, Neureiter D, Neundoerfer B, Kolominsky-Rabas PL. Die Bedeutung einer chronischen Infektion mit Helicobacter pylori für die Entstehung des Hirninfarktes: Ergebnisse einer bevölkerungs-basierten Fall-Kontroll Studie.
Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie (DAE); Abstrakt Band 2000: 42

 

 

 

[nach oben]

 

Orthopädie und Unfallchirurgie

Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren