Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Krankheitsbilder und allgemeine Leistungen

In der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie besteht ein umfassendes diagnostisches und therapeutisches Angebot für alle kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen, wie sie im Multiaxialen Klassifikationsschema für psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters nach ICD-10 der WHO verzeichnet sind:

Oft ist aber zunächst noch nicht klar, was für eine Art von Störung vorliegt, sondern es bestehen Sorgen um ein Kind oder einen Jugendlichen, die sich durch dessen Verhalten im familiären Alltag, dem Kindergarten, der Schule oder in der Arbeit zeigen, sei es im Bereich von Fertigkeiten, Leistungen oder im menschlichen Miteinander. Es ist deshalb zunächst einmal eine Diagnostik notwendig um dann zu entscheiden, ob und welche therapeutischen, fördernde oder beraterische Maßnahmen getroffen werden sollten.

Sowohl die Diagnostik als auch die Therapie ist in unterschiedlichen Settings möglich, je nachdem wie die Intensität sein muss und wie das äußere Umfeld ist. Meist genügt eine ambulante Vorstellung, manchmal ist aber auch eine tagesklinische Aufnahme, eine vollstationäre oder auch eine intensiv-therapeutische Maßnahme notwendig. Darüber wird mit Ihnen in einem Erstkontakt (einem ersten Kennenlernen) gemeinsam entschieden.

Hierzu machen wir mit Ihnen einen Termin aus, wo genügend Zeit zur Verfügung steht.
Hierbei müssen Sie mit einer geringen Wartezeit rechnen. Liegt ein Notfall vor, erhalten Sie natürlich jederzeit und sofort einen Termin. Die Eltern/Sorgeberechtigten sind/werden in jedem Fall in die Maßnahme mit einbezogen.

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie arbeiten wir in einem multiprofessionellem Team aus verschiedenen Berufsgruppen aus Arzt, Psychologe und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Sozialpädagoge, Ergo- und Gestaltungstherapeut, Motopäde, Logopäde, Musiktherapeut, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, ErzieherInnen sowie Lehrer. Es wird je nach Fragestellung individuell entschieden, welche Berufsgruppen an Diagnostik und/oder Therapie beteiligt sind.

Die Diagnostik kann auf alle gängigen Verfahren zurückgreifen und hat vor allem im teilstationären und stationären Bereich auch konsiliarische Unterstützung durch die anderen medizinischen Fachbereiche des Klinikums Nürnberg, wenn dies notwendig ist.

Ein EEG (Elektroenzephalogramm = Ableitung der Hirnströme) ist im Haus.

In unserer Klinik werden auch alle gängigen psychotherapeutischen Verfahren angeboten wie analytisch orientierte individuelle Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Familien- und Gruppentherapie, Ergo- und Gestaltungstherapie, Mototherapie, Musiktherapie, Soziotherapie sowie edukative Therapie, Beratungen, sozialpädagogische Betreuung und Förderprogramme. Im teilstationären und stationären Bereich wird dies durch die kinderund jugendpsychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege und die Schule für Kranke ergänzt.
Insofern ist es möglich, in unserem Hause - entsprechend unserem Selbstverständnis - eine ganzheitliche Betrachtungsweise der Probleme unserer Patienten und ihrer Familien anzubieten.

 

Kinder- und Jugendpsychiatrie

Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren