Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Über uns >> Fachabteilungen Klinikum Nürnberg >> Andere Dienste >> Ethik im Klinikum Nürnberg >> Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Infomaterialien, Interviews & Hilfen

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Infomaterialien, Interviews & Hilfen

Seit 2009 existiert in Deutschland das Patientenverfügungsgesetz. Auf dem Papier wurden klare Normen geschaffen, damit der Wille des Patienten auch dann gewahrt wird, wenn er selbst nicht mehr handlungsfähig ist und Angehörige und Ärzte entscheiden müssen. Doch wie sieht es im Alltag aus?

Wurden mit diesem Gesetz tatsächlich alle Probleme beseitigt und ein wasserdichter rechtlicher Rahmen abgesteckt? Kann eine Patientenverfügung gewissermaßen als Vollkasko-Versicherung für die Sicherstellung des eigenen Willens angesehen werden?

Patienten des Klinikums Nürnberg haben seit 2016 die Möglichkeit, sich zur Patientenverfügung durch die Zentrale Mobile Ethikberatung (ZME) beraten zu lassen.

Thema: “Patientenverfügung, jede/r sollte eine haben”
Radio-Interview mit Prof. Dr. Frank Erbguth, Chefarzt der Klinik für Neurologie, Klinikum Nürnberg

> zum Podcast Teil 1: Was genau ist eine Patientenverfügung?

> zum Podcast Teil 2: Was ist eine Vorsorgevollmacht?

> zum Podcast Teil 3: Was passiert, wenn ich keine Patientenverfügung habe?

> zum Podcast Teil 4: Leitfaden für die Erstellung einer Patientenverfügung

Quelle: Radio F "Gesundheit aktiv", Oktober 2009


Thema:
"Mein Wille geschehe"
Radio-Interview mit Pfarrer Richard Schuster (Seelsorge Klinikum Nürnberg) zum Thema Patientenverfügung;


Quelle: Radio F "Gesundheit aktiv", Juni 2014

Thema: "Mobile Ehikberatung im Klinikum Nürnberg:
Was wir für unsere PatientInnen und ihre Angehörigen tun können"

Radio-Interview mit Judith Berthold M.A., Beraterin für Ethik im Gesundheitswesen
Weitere Infos zur mobilen Ethikberatung des Klinikums Nürnberg finden Sie in unserer Infobroschüre.


Quelle: Radio F "Gesundheit aktiv”, Juni 2014

 

Externe Beratungsstellen zur Patientenverfügung (Auswahl)

Hospiz-Team Nürnberg e. V.
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Tel.: 09 11 / 89 12 05 10
http://www.hospiz-team.de/

Liste der bayerischen Hospizdienste
Bayerischer Hospiz- und Palliativverband e.V.
Innere Regensburger Straße 13
84034 Landshut
Tel.: 0871 / 9 75 07 30
http://www.bhpv.de/wegweiser/

Betreuungsverein Leben in Verantwortung e.V. (LIV)
Welserstraße 25
90489 Nürnberg
Tel:   0911 / 56 96 40
http://www.liv-nuernberg.de/

Betreuungsverein der Stadtmission
Beratungszentrum Christine-Kreller-Haus
Krellerstraße 3
90489 Nürnberg
0911 / 37 65 41 07
http://www.stadtmission-nuernberg.de/leben-im-alter/betreuungsverein/

Betreuungsstelle der Stadt Nürnberg
Amt für Existenzsicherung und soziale Integration – Sozialamt
Betreuungsstelle
Dietzstraße 4
90443 Nürnberg
Tel.: 0911 / 2 31 24 66
http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/betreuungsstelle.html

Verzeichnis der Betreuungsvereine
Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
http://www.stmas.bayern.de/sozial/betreuung/bayern.php

 

Broschüren und Formulare (Auswahl)

Vorsorge für Unfall Krankheit Alter
durch Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
Bayerisches Staatsministerium der Justiz (Hrsg.)
– Referat für Öffentlichkeitsarbeit –
Prielmayerstraße 7, 80335 München
Stand: Februar 2015, 16. Auflage
Bestellnummer 33437
© 2015 Verlag C.H.BECK oHG
Wilhelmstraße 9, 80801 München
Oder kostenloser Download unter http://www.justiz.bayern.de

Patientenverfügung: Leiden – Krankheit – Sterben
Wie bestimme ich, was medizinisch unternommen werden soll, wenn ich entscheidungsunfähig bin?
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Kostenloser Download unter http://www.bmjv.de
Direktlink zur Broschüre

 


Weiterlesen?

 

Autorin/Autor: Dirk Debus

 

Ethik

Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren