Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Über uns >> Pressemitteilungen 2015 >> Vielfältige Maßnahmen für Menschen mit Gehbehinderung im Klinikum Nürnberg

Vielfältige Maßnahmen für Menschen mit Gehbehinderung im Klinikum Nürnberg

Das Klinikum Nürnberg hat ein ganzes Bündel an Maßnahmen umgesetzt, um Barrieren aus dem Weg zu schaffen.

Im Alltag werden Menschen mit Gehbehinderung häufig mit schier unüberwindbaren Hürden konfrontiert – und seien es nur zwei Stufen, die ein Mensch ohne Gehbehinderung überhaupt nicht bewusst registriert und wie selbstverständlich erklimmt.

Das Klinikum Nürnberg hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, Menschen mit Gehbehinderung einen möglichst barrierefreien Zugang zu sämtlichen relevanten Bereichen im Klinikum Nürnberg Nord und Klinikum Nürnberg Süd zu bieten. Damit ist man schon weit gekommen: Durch den Bau von Aufzügen und Rampen sind sowohl im Klinikum Nürnberg Nord, als auch im Klinikum Nürnberg Süd inzwischen alle für Patienten relevanten Bereiche barrierefrei zugänglich.

Erst jüngst konnten durch eine großzügige Spende der Dr. Theo und Friedl Schöller Stiftung Pfandrollstühle für das Dr. Theo Schöller-Haus angeschafft werden, die gegen den Pfandeinsatz einer 2,- Euro Münze kostenfrei für die Dauer des Aufenthalts auf dem Gelände genutzt werden können. Nachdem sich diese bewährt haben, wurden vom Klinikum Nürnberg weitere Pfandrollstühle für das Klinikum Nürnberg Nord und das Klinikum Nürnberg Süd angeschafft.

Und auch beim Thema Parken kommt das Klinikum Nürnberg voran:
Mit der neuen Parkregelung, die im Herbst 2014 eingeführt wurde, können Angehörige Patienten - in den ersten 30 Minuten nach Einfahrt-  gebührenfrei bringen und abholen; Wege zu den Stationen und Ambulanzen sind dadurch kurz geworden.

Zusätzlich stehen an jedem Standort komplett gebührenfreie Parkplätze für Menschen mit Gehbehinderung zur Verfügung: Am Klinikum Nürnberg Nord direkt vor dem Haupteingang in der  Prof.- Ernst-Nathan-Straße sowie in der Penzstraße, der Heimerichstraße und der Poppenreuther Straße. Am Klinikum Nürnberg Süd neben der Bushaltestelle und gegenüber der Notaufnahme.

Ebenfalls bereits realisiert sind extra breite Stellplätze im Parkhaus am Klinikum Nürnberg Süd und ein tief hängender Kassenautomat auf der obersten Ebene des neuen Parkhauses. Von dieser Ebene führt zudem ein Baumwipfelpfad ohne Steigung zum Eingang des Klinikums Nürnberg Süd.

Bezahlen direkt vom Autositz aus - auch das ist ein Service, den das Klinikum Nürnberg an seinem Standort im Norden realisiert hat: An der Ausfahrt neben dem Haus 35 kann bequem mit EC-Karte bargeldlos bezahlt werden, ohne aussteigen zu müssen. Außerdem befindet sich für Rollstuhlfahrer vor dem Eingang zum Dr. h.c. Theo Schöller-Haus ein extratief angebrachter Kassenautomat, der vom Rollstuhl aus bedient werden kann.

Autorin/Autor: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren