Hauterkrankungen im Fokus

Infoveranstaltung Psoriasis und Neurodermitis am 15. November

Die Haut ist nach dem Darm das Organ mit der zweitgrößten Oberfläche. Als äußere Barriere schützt sie den Körper vor den vielfältigsten Einflüssen der Umwelt. Doch gerade dieser permanente Kontakt mit der Außenwelt macht die Haut anfällig. Kein anderes Organ kann so viele verschiedene Krankheiten entwickeln.

Zu den häufigsten Hauterkrankungen zählen Neurodermitis und Psoriasis, auch als Schuppenflechte bekannt. Beide Krankheiten sind durch gerötete, schuppige Hautstellen unterschiedlicher Größe und starken Juckreiz gekennzeichnet. Während die Neurodermitis vor allem im Kindesalter auftritt und sich die Symptome im Laufe der Pubertät meist vermindern, leiden die Psoriasis-Betroffenen meist ein Leben lang unter den Beschwerden.

Sowohl Schuppenflechte als auch Neurodermitis sind zurzeit nicht vollständig heilbar, wohl aber effektiv zu behandeln. Um über aktuelle Behandlungsmethoden zu informieren, laden das Klinikum Nürnberg und die Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Psoriasis Bund e.V. alle Interessierten zu einer Infoveranstaltung ein:

 

Psoriasis und Neurodermitis
15. November 2017
ab 17:00 Uhr
im Klinikum Nürnberg Nord
Hörsaal Haus 47, Eingang Klinikgelände (cekib)
Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1
90419 Nürnberg

Die Experten Prof. Dr. Erwin Schultz, Ärztliche Leitung der Klinik für Dermatologie, Universitätsklinik der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität, im Klinikum Nürnberg, und Oberarzt Dr. Florian Satt stellen nach einer kurzen Einführung die Krankheitsbilder und mögliche Therapieformen vor. Anschließend haben die Zuhörer Gelegenheit für Fragen. Zum Abschluss wird ein Imbiss gereicht.

Autorin/Autor: Daniel Voigt | Unternehmenskommunikation

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren