Neues aus Medizin, Pflege und Forschung

Neue Ausgabe der Zeitung des Klinikums Nürnberg ist erschienen

„Die Biografie zu kennen, heißt verstehen.“ Die Reportage der neuen Ausgabe der KlinikumZeitung befasst sich mit einem ganz besonderen Pflegemodell für Menschen über 60 Jahre, die an Depressionen, Angststörungen oder Demenz leiden. Die Quintessenz lautet, dass Verhaltenseigenarten bei älteren Menschen sich fast immer aus ihrer persönlichen Biografie erklären lassen.

Als bisher einzige Klinik in Deutschland hat die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie dieses Pflegemodell auf den beiden gerontopsychiatrischen Stationen im Klinikum Nürnberg Nord eingeführt. Die Reportage gibt Einblicke in den Stationsalltag und den besonderen Umgang mit den Patienten, der ihnen wieder Kraft und Mut gibt, ihr Leben aktiv zu gestalten. 

Die KlinikumZeitung enthält auf zwölf Seiten eine breite Palette aktueller Themen aus dem Klinikum Nürnberg und der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität – angefangen von einer neuen Methode zum Herzklappen-Ersatz und der Faszination bildgebender Verfahren über die Therapien von Inkontinenz oder schmerzhaften Engstellen im Handgelenk bis zur neuen Sprechstunde für Schulvermeider.

OP-Lampe
 

Im großen Interview stellt der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie klar, dass nicht hinter jedem unerwünschten Verhalten gleich eine psychische Erkrankung steckt. Außerdem gewährt die KlinikumZeitung einen Blick tief unter die Erde, nämlich in den neuen, goldenen U-Bahnhof Klinikum Nord, der im Mai 2017 eröffnet wird. 

Neben diesen Themen gibt es in der neuen Ausgabe eine Fülle anderer Beiträge und Tipps aus unterschiedlichsten medizinischen und pflegerischen Bereichen. Die KlinikumZeitung hat eine Auflage von 15.000 Exemplaren und ist an den Informationen im Klinikum Nürnberg Süd und Nord, im Nürnberger Rathaus, im Bildungszentrum, bei einigen Apotheken und in den Kulturläden kostenlos erhältlich.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren