Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2013 >> Ausgabe 2 >> Geburtshilfe - Babypause dank Still- und Kinderzimmer

Geburtshilfe - Babypause dank Still- und Kinderzimmer

Dieses Zimmer haben sich die Mütter gewünscht: das Still- und Kinderzimmer. In allen Umfragen unter den Frauen, die im Klinikum Nürnberg Süd entbunden haben, stand es ganz oben auf der Wunschliste.

Seit ein paar Wochen ist das neu eingerichtete Still- und Kinderzimmer auf der Wöchnerinnenstation der Klinik für Geburtshilfe in Betrieb und erfreut sich großer Beliebtheit. Vor allem vormittags, wenn der Besuch der Verwandten noch auf sich warten lässt, wird der Raum gern genutzt.

Im Still- und Kinderzimmer können Mütter, die das Rooming-in-Angebot nutzen, ihr Kind eine Zeit lang in die Obhut einer Krankenschwester geben. „Die Mütter nutzen das Angebot, um sich in Ruhe duschen oder um sich nach einer anstrengenden Geburt für eine Weile ausruhen zu können“, berichtet Judith Peltner, Pflegedienstleiterin der Klinik für Geburtshilfe.
Wertvolle Tipps: Mütter können sich im Still- und Kinderzimmer kostenlos beraten lassen.
 

Derweil werden die Kinder von einer Krankenschwester im Still- und Kinderzimmer betreut. Die Mütter können sich aber auch zum Stillen ihres Kindes hier treffen oder sich von einer der Still- und Laktationsberaterinnen beraten lassen. „Hier können wir in einer entspannten Atmosphäre alle Fragen rund ums Stillen beantworten“, betont Claudia Steinemann, pflegerische Stationsleitung der Wöchnerinnenstation. Auch Unsicherheiten und Ängste können dabei angesprochen werden.

Autorin/Autor: Doris Strahler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren