Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2012 >> Ausgabe 2 >> Allgemeinchirurgie - Gallenblasen-OP bei über 90-Jährigen

Allgemeinchirurgie - Gallenblasen-OP bei über 90-Jährigen

Menschen, die 90 Jahre alt oder noch älter sind, gelten in Medizinerkreisen als fragile und verletzliche Patienten, denen nicht alle Verfahren der modernen Medizin zuzumuten seien. Operative Eingriffe zum Beispiel.

So schicken viele Ärzte ihre betagten Patienten nur zur Gallenblasenentfernung in die Klinik, wenn es gar nicht mehr anders geht. Doch stimmt diese Einschätzung überhaupt? Oder vertragen alte Menschen den Eingriff dank moderner Operationstechniken und Verbesserungen in der Intensivmedizin sehr viel besser als bisher vermutet?

Diese Fragen stellte sich Dr. Attila Dubecz, der solche Patienten in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie chirurgisch behandelt. In einer klinischen Studie untersuchte er die Fälle von 3.007 Patienten, denen in der Klinik die Gallenblase entfernt wurde. 22 dieser Patienten waren über 90 Jahre alt. Erstaunlicherweise hatten auch sie die Cholezystektomie, wie die Gallenblasenentfernung unter Medizinern genannt wird, gut vertragen. „Eine Entfernung der Gallenblase sollte nicht allein aufgrund des hohen Alters des Patienten ausgeschlossen werden“, betont Dubecz, der für seine wissenschaftliche Arbeit mit dem Birkner-Preis 2011 ausgezeichnet wurde.

Und noch eine zweite Entdeckung machte der 35-jährige Chirurg: Von den 22 Patienten kamen 90 Prozent als Notfall in die Klinik. Deshalb konnte bei ihnen die Gallenblase nicht wie üblich minimal-invasiv, sondern nur bei einem offenen, bauchchirurgischen Eingriff entfernt werden. „Ein offener Eingriff ist für den Patienten aber eine viel größere Belastung“, betont Dubecz. Er rät seinen ärztlichen Kollegen daher, auch bei über 90-jährigen Patienten die Möglichkeit zur Entfernung der Gallenblase unabhängig von ihrem Alter zu prüfen.

Der Grund für die Entfernung der Gallenblase sind vor allem Gallensteine, die mit steigendem Alter immer häufiger vorkommen. Diese können Übelkeit und Völlegefühl, Schmerzen im Oberbauch, Koliken oder eine Entzündung der Gallenblase verursachen. Oft verhilft nur die Entfernung der Gallenblase den Betroffenen wieder zur Schmerzfreiheit.

Weiteres hierzu auf der Intenetseite der Klinik Allgemeinchirurgie.

Autorin/Autor: Doris Strahler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren