Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2012 >> Ausgabe 2 >> Auszeichnung - Gesundheitsmedaille für Klinikum-Mäzenin

Auszeichnung - Gesundheitsmedaille für Klinikum-Mäzenin

Friedl Schöller, eine der größten privaten Förderinnen des Klinikums Nürnberg, wurde vom bayerischen Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Marcel Huber, mit der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Gesundheit ausgezeichnet.

„Friedl Schöller hat zusammen mit ihrem 2004 verstorbenen Mann, Dr. h.c. Theo Schöller, das Klinikum Nürnberg maßgeblich finanziell unterstützt“, heißt es in der Laudatio des Ministers.

Beide gründeten bereits 1988 die Theo und Friedl Schöller-Stiftung, die seither zu den großen Unternehmerstiftungen in Deutschland zählt. Eine Förderstiftung und eine Familienstiftung folgten. In allen drei Stiftungen führt Friedl Schöller bis heute den Vorsitz. Über die Stiftungen werden zahlreiche Projekte in Medizin und Bildung gefördert. So wird das Klinikum Nürnberg seit fast zwei Jahrzehnten mit inzwischen mehr als fünf Millionen Euro unterstützt. Viele Investitionen im Klinikum wären ohne die großzügigen Zuwendungen der Theo und Friedl Schöller-Stiftung bzw. der Eheleute Schöller gar nicht möglich gewesen.

 

So konnte bereits im Jahr 1987 vom Klinikum ein hochmoderner Nierenstein-Zertrümmerer angeschafft werden. Mit einer jährlichen Zuwendung in Höhe von 500.000 Euro ermöglicht die Theo und Friedl Schöller-Stiftung dem Zentrum für Altersmedizin u.a. die Förderung des Wissens in der Bevölkerung und damit der Prävention. Das Zentrum wird im zukünftigen Dr. h.c. Theo Schöller-Haus im Klinikum Nord angesiedelt sein, das im Januar 2013 eröffnet wird.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren