Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2012 >> Ausgabe 1 >> Kardiologie - Mit Qigong zu mehr Gelassenheit

Kardiologie - Mit Qigong zu mehr Gelassenheit

„Körper, Atem und Geist in Einklang bringen“, lautete das Motto für 45 Pflegekräfte der Klinik für Kardiologie im Klinikum Nürnberg Süd. Drei Monate lang nahmen sie an einem Qigong-Kurs teil.

Die sanften Körperbewegungen der mehr als tausend Jahre alten Selbstheilungsmethode aus China verbessern nicht nur Körperhaltung und Atmung, sondern sollen auch beim Stressabbau helfen. „Einige Pflegekräfte hatten bereits einen Burn-Out, andere sind gefährdet. Qigong bietet da eine sehr gute Möglichkeit des seelischen und körperlichen Ausgleichs“, erläutert Pflegedienstleiterin Ankica Krizanovic.

Ermöglicht wurde diese Form des Stressabbaus durch eine Spende der Sparda-Bank Nürnberg. Die Bank unterstützte die Nürnberger Herzhilfe e. V. mit 2.000 Euro.
 

Der Verein wiederum fördert die Klinik für Kardiologie mit der Finanzierung medizinischer Spezialgeräte, von Aufklärungsarbeit und nun auch von Qigong-Kursen zur Burn-out-Prophylaxe. Insgesamt werden drei Kurse mit je 15 Teilnehmern durchgeführt. Die Kurszeiten lagen unmittelbar nach Dienstschluss.

Die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren positiv. „Es entspannt Herz und Seele“, findet Gertraud Hofbeck-Spendel, Doris Hartmann-Rieß schöpft daraus „Kraft und Energie für die anstehenden Arbeitstage“.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren