Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2011 >> Ausgabe 4 >> Institut für Sportmedizin - Experten für Breiten- und Spitzensport

Institut für Sportmedizin - Experten für Breiten- und Spitzensport

Wer nach langer Pause sich wieder sportlich betätigen will oder wer gar seine körperlichen Grenzen austesten will - zum Beispiel bei Marathon, Rennradfahren, Triathlon oder anderen extremen Sportarten -  tut gut daran, seinen Körper richtig zu belasten, ohne ihn zu überlasten.

„Wer dies nicht beachtet, läuft Gefahr, seiner Gesundheit Schaden zuzufügen“, betont Dr. Bernd Langenstein. Im Institut für Sportmedizin im Klinikum Nürnberg Süd ist er verantwortlich für die Leistungsdiagnostik, den Fitnesscheck und die sportmedizinische präventive Beratung, die von Ärzten, Sportwissenschaftlern und Lauftherapeuten angeboten wird.

Kernstück der Angebote des Instituts ist eine ausgefeilte Leistungsdiagnostik. „Sie hilft, medizinische Probleme z.B. am Herzen, der Lunge oder bei der Blutdruckregulation auszuschließen, und ist“, so Langenstein, „ Grundlage für ein zielgerechtes, strukturiertes Training, um Überlastungen zu vermeiden und die Ausdauerfähigkeit kontinuierlich verbessern zu können.“

 

Bei der Leistungsdiagnostik läuft bzw. fährt man auf einem Laufband oder einem Fahrrad-Ergometer bei ansteigender Belastung. Dabei werden Herzfrequenz und Blutdruck überwacht und das Stoffwechselprodukt Laktat im Blut gemessen. Während der Belastung werden zudem Sauerstoffaufnahme und die Abgabe von Kohlendioxid dokumentiert. Aus den Werten und der Analyse des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels leiten die Experten im Institut eine individuell zugeschnittene Aussage zum Energiestoffwechsel ab und erstellen einen ausgewogenen Trainingsplan.

Neben der Leistungsdiagnostik bietet das Institut für Sportmedizin u.a. Ernährungsberatung, körperliche Eingangsuntersuchungen, sportärztliche Atteste, Tauchtauglichkeitsuntersuchungen und eine Beratung zur Planung von Reisen und Touren einschließlich Impfempfehlungen und weitergehende Prophylaxen an.

 

Weitere Informationen beim Institut für Sportmedizin hinter dem Klinikum Nürnberg Süd, Rosenberger Straße 11, 90471 Nürnberg, Tel. (0911) 398-5630 oder per E-Mail: is@klinikum-nuernberg.de.

 

Mit einer Bandenwerbung ist das Institut für Sportmedizin nun auch an der Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller vertreten, einem Landesleistungszentrum für Radfahrer und Steher. Seit 1904 gibt es die 400 Meter lange, 8 Meter breite und um 47 Grad überhöhte Betonpiste. Fünf- bis sechsmal im Jahr finden dort die schon traditionellen Steherrennen statt, Mitte September gar die Europameisterschaften. Ansonsten trainieren Bahnradfahrer auf der von altem Baumbestand gesäumten und vom Verein Sportplatz 1903 liebevoll gepflegten Bahn.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren