Ausstellung - Kunst im Herz-Gefäß-Zentrum

„Spürbare Kraft emotionaler Farbigkeit, orientalische Mystik, anregend, beruhigend, lebendig, unerschöpflich spannend.“

So beschreibt der Goldkünstler und Maler Werner Erlacher seine zeitgenössische Kunst, die derzeit im Herz-Gefäß-Zentrum im Klinikum Nürnberg Süd zu sehen ist. Erlacher ist ein Meister der Enkaustik. Dieses Einbrennverfahren ist eine vor 5.000 Jahren in Ägypten verwendete Maltechnik und eine der ältesten künstlerischen Techniken der Menschheit. Sie ist die Kunst des Malens mit Wachs, das die Farben leuchtender macht. In seinen surrealistisch anmutenden Bildwelten verdichtet Erlacher seine persönlichen Begegnungen in Farben und Form. Für herausragende Leistungen in Kunst und Kultur wurde er im April in Straßburg mit der Euro-Kunstplakette vom Europäischen Kunst- und Kulturkreis Baden-Baden ausgezeichnet. Erlacher lebt heute in Simmelsdorf bei Nürnberg und ist schwerpunktmäßig in den Bereichen Golddesign, Goldkunst und Enkaustik tätig. Er arbeitet überwiegend mit Pastell, Tusche, Grafit und Wachs.

 

Die Kunstwerke von Werner Erlacher sind noch bis Ende Oktober im HGZ vor dem Klinikum Nürnberg Süd zu sehen.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren