Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2011 >> Ausgabe 3 >> Neugeborenenmedizin - Spenden statt Geschenke

Neugeborenenmedizin - Spenden statt Geschenke

Zwei Spenden ermöglichen der Klinik für Neugeborene, Kinder und Jugendliche im Klinikum Nürnberg Süd die Anschaffung eines neuen Gerätes zur Messung der Sauerstoffversorgung des Gehirns von Früh- und Neugeborenen.

Das hochmoderne Gerät misst, ohne den Säugling zu pieksen, durch die Haut die Sauerstoffsättigung im Gehirn in Echtzeit. Die Spenden kamen vom Inner Wheel Club (IWC) Nürnberg und von der Baumüller-Holding. Die Frauen von Inner Wheel steuerten 10.000 Euro bei, den Erlös des letztjährigen Weihnachtsbasars. „Wir wollen dazu beitragen, dass bei der medizinische Überwachung der Frühgeborenen, die neuesten Geräte zum Einsatz kommen“, betonte Cornelia Bellé (3.v.r.), Präsidentin des IWC.

Bei der Weihnachtsaktion der Baumüller Holding unter dem Motto „Spenden statt Schenken“ kamen 6.500 Euro zusammen, die ebenfalls in die Anschaffung des Überwachungsgeräts fließen. „Als mittelständisches Unternehmen sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und unterstützen seit Jahren die Kinderklinik des Klinikums“, erläuterte Karin Baumüller-Söder (l.).

 

„Nur mit Hilfe solcher Spenden können wir Medizingeräte anschaffen, die uns bei der medizinischen Betreuung von Neugeborenen und Kindern helfen, aber nicht von den Kassen finanziert werden“, freuten sich Kinderklinik-Chefarzt Prof. Jan-Holger Schiffmann und Pflegedienstleiterin Judith Peltner und bedankten sich bei den Spendern.            

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren