Liebe Leserin, lieber Leser

Jedes Jahr erkranken in Deutschland 450.000 Menschen neu an Krebs. Für die Betroffenen gerät mit der Diagnose Krebs oft das ganze Leben aus den Fugen. Nichts ist mehr so, wie es war. Es gibt keine Sicherheit mehr, es fehlt an Orientierung und an Perspektive, Angst wird zum lähmenden Begleiter.

Um den Patienten mit einer Krebserkrankung die bestmögliche Diagnose und Therapie zu bieten, hat das Klinikum Nürnberg seine onkologische Kompetenz in zahlreichen interdisziplinären Zentren zusammengefasst. Dort kommen die Experten der unterschiedlichsten Fachbereiche zum Patienten und nicht umgekehrt. Um den Betroffenen und ihren Angehörigen eine Orientierungshilfe zu geben, hat das Klinikum nun die umfassende Broschüre „Innovative Krebstherapie – erfahren, individuell, menschlich“ aufgelegt, ein Krebstelefon eingerichtet und den Internet-Auftritt www.krebszentrum-nuernberg.de geschaffen.

Krebs ist auch Schwerpunktthema dieser Ausgabe der KlinikumZeitung. Sie erfahren darin, wie Tumoren aufgespürt und diagnostiziert werden, was sich hinter dem Interdisziplinären Onkologischen Zentrum verbirgt, welche neuen Therapien das Hauttumor- und das Lungentumorzentrum anbieten, wie sich Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen auf wöchentlichen Tumorkonferenzen austauschen und warum das Klinikum als erstes Zentrum dieser Art in Mittelfranken ein Kopf-Hals-Tumorzentrum gegründet hat.

Aufgrund des Fortschritts in der Medizin wird Krebs zunehmend zu einer chronischen Erkrankung, das Leben mit Krebs gewinnt damit an Bedeutung. Welche Konsequenzen das für die Behandlung und vor allem für die Begleitung während und nach dem Krankenhausaufenthalt hat, lesen Sie im großen Interview. Dazu kommen eine Fülle anderer Themen und Tipps aus unterschiedlichsten medizinischen und pflegerischen Bereichen.

Autorin/Autor: Alfred Estelmann

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren