Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2011 >> Ausgabe 3 >> Ambulantes BehandlungsCentrum - Akupunktur nicht nur gegen Schmerzen

Ambulantes BehandlungsCentrum - Akupunktur nicht nur gegen Schmerzen

Die Akupunktur ist eine aus der Traditionellen Chinesischen Medizin stammende Therapieform und eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Heilmethoden der Welt.

Im Ambulanten BehandlungsCentrum (ABC) im Klinikum Nürnberg Nord setzt Dr. Ulrike Kohl in ihrer Praxis die Technik mit den feinen Nadeln bei akuten und chronischen Schmerzen wie auch bei Tinnitus, Schwindel, bei Erschöpfungszuständen und depressiven Verstimmungen ein.

„Akupunktur wirkt durch Reizsetzung auf das zentrale und das periphere Nervensystem und arbeitet mit der Aktivierung oder Hemmung körpereigener Regulationsmechanismen“, erläutert die Fachärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit der Zusatzbezeichnungen Chirotherapie und Akupunktur. Es komme dabei zur Ausschüttung körpereigener Substanzen, die den Schmerz zentral im Gehirn und das vegetative Nervensystem beeinflussen.

Stichtechnik: Bei akuten und chronischen Schmerzen setzt Dr. Ulrike Kohl die Technik mit den feinen Nadeln ein.
 

Kohl setzt dabei auf Körperakupunktur und auf Ohrakupunktur. Bei der Körperakupunktur werden Akupunkturpunkte auf den so genannten Meridianen gestochen, die sich auf der vorderen und hinteren Körperhälfte und des gesamten Kopfes befinden. Je nach Nadelstichtechnik kann eine Energiezufuhr oder eine Energieableitung erfolgen.

Bei der Ohrakupunktur werden Punkte im Bereich der Ohrmuschel gestochen. Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der sich alle Organe und Körperteile darstellen. Treten Funktionsstörungen in Organsystemen auf, lassen sie sich über eine spezifische Diagnostik an der Ohroberfläche wiederfinden und von dort auf reflektorischem Weg behandeln. „Beide Verfahren lassen sich“, so Kohl, „miteinander kombinieren, um eine Optimierung der Wirkung zu erzielen.“

Bei einem tief sitzenden Rückenschmerz, der länger als ein halbes Jahr besteht und der Kniearthrose übernehmen die Krankenkassen die Kosten. Ansonsten wird die Akupunkturbehandlung als Individuelle Gesundheitsleistung abgerechnet.  

 

Weitere Informationen und Anmeldung im Ambulanten BehandlungsCentrum im Klinikum Nürnberg Nord, Haus 19, Eingang 5, Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1, 90419 Nürnberg unter Tel. (0911) 398 -73 89 bzw. im Internet unter www.abc-klinikum.de.

 

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren