Winterrezept - Fränkischer Krautbraten

Für die kalte Jahreszeit empfiehlt die Küche des Klinikums Nürnberg eine fränkische Spezialität: einen Krautbraten, den man warm, aber auch kalt genießen kann. Das Rezept ist für sechs Personen.

Zutaten:

1 Kopf Weißkraut oder Wirsing

2 Pfund Hackfleisch gemischt

   (Rind- und Schweinefleisch)

3 Semmeln

3 Eier

Salz, Pfeffer, Muskat,

Kräuter der Provence

etwas Mehl

mmmh!!!
 

Zubereitung:

Krautblätter blanchieren und fein hacken oder durch den Fleischwolf drehen. Anschließend gut ausdrücken. Die Semmeln einweichen und ausdrücken.

Weißkraut, Hackfleisch und die Semmeln in eine große Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer, Muskat, Kräutern der Provence und den Eiern gut vermengen. Etwas Mehl dazu, damit es eine sämige Masse gibt.

Große Auflaufform oder ein tiefes Backbleck gut ausfetten, die Masse gleichmäßig darin verteilen. Einige Butterstückchen darauf legen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene gut eine Stunde bei ca. 200 Grad garen.

Den Krautbraten viereckig schneiden, als Beilage geeignet sind Bratkartoffeln oder Kartoffelpüree mit Zwiebel-Specksauce. Schmeckt auch kalt gut aufs Brot!

Zubereitungszeit: 1 Std.

Pro Person: 550 kcal, 42g E, 34g F, 19g KH

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren