Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2011 >> Ausgabe 1 >> Onkologie - 30.000 Euro für die Forschungsförderung

Onkologie - 30.000 Euro für die Forschungsförderung

Mit einer Spende von 30.000 Euro an den Verein „Hilfe für Krebskranke" unterstützt die Nündel-Stiftung die Klinik für Onkologie im Klinikum Nürnberg.

„Die Gelder fließen entsprechend dem Stiftungszweck in die Medikamentenentwicklung und die Erforschung immuntherapeutischer Ansätze im Rahmen der Stammzelltransplantation“, erläutert Prof. Martin Wilhelm. Der Onkologie-Chefarzt (l.) nahm zusammen mit Prof. Hannes Wandt (r.), Leitender Oberarzt der Klinik und Leiter der Einheit für Knochenmarktransplantation, den Scheck von Ulrich Nündel (m.), dem Geschäftsführer der Wendelsteiner Firma, entgegen.

 

Die Firma S. E. Nündel Kunststoff –Technik GmbH fertigt Produkte für die Medizin- Automobil- und Sanitärbranche. Aus persönlicher Betroffenheit hatte der Geschäftsführer eine Stiftung ins Leben gerufen, deren Gelder in die medizinische Erforschung unheilbarer Erkrankungen fließen. Den Kontakt zwischen Stiftung und der „Hilfe für Krebskranke e.V.“ bahnte Dr. Gerhard Krüger an. Krüger ist niedergelassener Gastroenterologie in Wendelstein und Honorarkonsul von Mazedonien. Er war früher im Klinikum Nürnberg tätig. Seit 1978 unterstützt der Verein die Onkologie im Klinikum, ein international anerkanntes Zentrum zur Behandlung von Patienten mit Krebs- und Leukämieerkrankungen.

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren