Kinderkrippe - Jubiläum für die Schaukel

Ohne Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder ist es oft unmöglich Beruf und Familie zu vereinbaren. Noch schwieriger wird dies, wenn Schichtarbeit im Spiel ist.

Seit fünf Jahren gibt es nun mit der Kinderkrippe der Kinderbetreuungseinrichtung „Schaukel“ e. V. hinter dem Klinikum Nürnberg Süd eine Einrichtung mit extralangen Öffnungszeiten von sechs bis 20 Uhr und dem Verzicht auf Ferienschließungszeiten – maßgeschneidert für den Nachwuchs von Beschäftigten des Klinikums, aber auch für Kinder aus der Nachbarschaft.

Die Initiative zu der Kinderkrippe ging von einigen Mitarbeitern des Klinikum Nürnberg aus, die – teils aus eigener Erfahrung – der Meinung waren, dass das Klinikum neben dem Betriebskindergarten unbedingt auch ein Angebot für jüngere Kinder braucht. Sie gründeten vor acht Jahren den Verein „Schaukel Kinderbetreuung“. Am 14. Dezember 2005 war es dann soweit: Die Kinderkrippe in dem freundlichen rot-weißen Bau, der sich naturnah in die kleine Lichtung hinter dem Klinikum Süd einfügt, öffnete ihre Pforten.

 

Seitdem nutzten 111 Mädchen und Jungen im Alter von null bis drei Jahren die großen und Licht durchfluteten Räume zum Spielen, Lernen und Toben. Derzeit sind 27 Kinder angemeldet, darunter 17 von Mitarbeitern des Klinikums. Beste Noten für die Betreuung gab es jüngst bei der Elternbefragung von SOKE, der Dachorganisation der selbstorganisierten Kindertageseinrichtungen. Die Kinderkrippe des Klinikums Nürnberg schnitt dabei sehr gut ab.

 

Weitere Informationen zur Kinderkrippe im Internet unter: www.klinikum-nuernberg.de/schaukel/

Autorin/Autor: Bernd Siegler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren