Klinikum Nürnberg, Krankenhaus der Maximalversorgung. >> Aktuelles >> KlinikumZeitung >> Jahrgang 2011 >> Ausgabe 1 >> Kinderklinik/Kinderchirurgie - Ice Tiger mit Herz für Kinder

Kinderklinik/Kinderchirurgie - Ice Tiger mit Herz für Kinder

In Nürnberg ist er ein Star: Patrick Ehelechner (vorne l.), Torwart der Thomas Sabo Ice Tigers und der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Doch Erfolg macht nicht blind.

Mit der „Patrick Charity Lounge“ verhilft er akut oder chronisch kranken Kindern zu einem ganz besonderen Erlebnis. Er lädt bis zu 24 Kinder zum Heimspiel der Thomas Sabo Ice Tigers in eine Loge im Oberrang der Arena-Eishalle ein.

Ice Tigers-Torwart Ehelechner will das Projekt zu einer Dauereinrichtung für die Patienten von Kinderklinik, Kinderchirurgie und der psychosomatischen Station der Kinder und Jugendpsychiatrie im Klinikum Nürnberg, der Cnopf’schen Kinderklinik und des Martin-Luther-Hauses machen. Beim Spiel gegen Krefeld Ende Oktober machten junge Patienten des Klinikums Nürnberg den Anfang. Für die Kinder war der Abend ein Erlebnis. Für sie gab es nicht nur ein spannendes Match, sondern nach dem Spiel kamen Ehelechner und sein Mannschaftskamerad Alexander Oblinger (kniend, 2.v.r.) zu ihnen in die Loge.

IceTiger-Torwart Ehelechner mit den kleinen Patienten
 

Geduldig beantworteten die beiden Spieler die Fragen der Kinder und ließen sich mit ihnen fotografieren. Als erstes wollten die Kinder natürlich wissen, ob man sich bei diesem Sport nicht arg weh tut. „Naja“, meinten die beiden Profis, „man sei ja ganz gut geschützt.“ Allerdings müsse man den Gegner schon angehen, wenn man gewinnen wolle. Ice Tigers-Maskottchen Pucki durfte bei dem Termin natürlich auch nicht fehlen. Er schrieb fleißig Autogramme und musste mit auf das Foto.

Autorin/Autor: Doris Strahler

 
Es öffnet sich eine Seite auf klinikum-nuernberg.de mit Notfallinformationen
Bitte spenden sie
Abstandhalter
AbstandhalterMarke Stadt Nürnberg

Übersicht

Aktuelles

Unternehmen

Bildung

Partner

Service

Zentren